Goldsmith, Oliver

Goldsmith, Oliver, 1728 zu Pallas in der irländischen Grafschaft Longford geboren, der Sohn eines armen Landgeistlichen, studirte durch Unterstützung seiner Verwandten zu Edinburgh und Leyden, führte aber ein so unregelmäßiges Leben, daß, als er einst im Spiel eine große Summe verloren hatte, er die Universität verließ, um Europa zu durchwandern, und sich durch Flötenspiel auf den Dörfern seinen Unterhalt zu verschaffen. In Padua wurde er Doctor der Medicin. 1751 kehrte er nach England zurück. Hier übernahm er eine Stelle bei einer kleinen Schule, wurde dann Apothekergehilfe, darauf Gehilfe eines Chemikers und endlich 1758 Arzt bei einer indischen Faktorei, welches Amt er jedoch bald aus Widerwillen gegen ein gebundenes Leben aufgab. Jetzt begann er als Schriftsteller aufzutreten. Seine Werke und besonders »der Landprediger von Wakefield« fanden großen Beifall. 1769 ward er zum Professor der alten Geschichte bei der englischen Malerakademie ernannt. 1770 besuchte er Paris und starb 1774 am Nervenfieber. Eine lebhafte, fruchtbare, schöpferische Phantasie, ein zartes sittliches Gefühl, elegante Darstellung des leicht und schön Aufgefaßten, Laune, Wahrheit und Gemüthlichkeit zeichnen ihn als Schriftsteller aus. Sein »Landprediger« ist ein Meisterwerk, dem wenige Romane an die Seite gestellt werden können.

E. O.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Goldsmith, Oliver — born Nov. 10, 1730, Kilkenny West, County Westmeath, Ire. died April 4, 1774, London, Eng. Irish born British essayist, poet, novelist, and dramatist. Goldsmith attended Trinity College in Dublin before studying medicine in Edinburgh. Settling in …   Universalium

  • Goldsmith, Oliver — ► (1728 74) Escritor británico. Autor de El vicario de Wakefield. * * * (10 nov. 1730, Kilkenny West, condado de Westmeath, Irlanda–4 abr. 1774, Londres, Inglaterra). Ensayista, poeta, novelista y dramaturgo británico nacido en Irlanda. Goldsmith …   Enciclopedia Universal

  • Goldsmith, Oliver — (1728 1774)    Born in Ireland, the son of an Anglo Irish clergyman, he graduated from Trinity College, Dublin, in 1749. After studying medicine at Edinburgh, though he took no degree, and at Leiden, he wandered Europe and arrived in London in… …   British and Irish poets

  • Goldsmith,Oliver — Gold·smith (gōldʹsmĭth ), Oliver. 1730? 1774. British writer whose literary reputation rests on his novel The Vicar of Wakefield (1766), the pastoral poem The Deserted Village (1770), and the dramatic comedy She Stoops to Conquer (1773). * * * …   Universalium

  • GOLDSMITH, OLIVER —    English man of letters, born at Pallas or Pallasmore, co. Longford, Ireland, and celebrated in English literature as the author of the Vicar of Wakefield ; a born genius, but of careless ways, and could not be trained to any profession, either …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Goldsmith, Oliver — (1728 1774)    Poet, dramatist, and essayist, s. of an Irish clergyman, was b. at Pallasmore in Co. Longford. His early education was received at various schools at Elphin, Athlone, and Edgeworthstown. At the age of 8 he had a severe attack of… …   Short biographical dictionary of English literature

  • Goldsmith — Goldsmith, Oliver …   Enciclopedia Universal

  • Oliver Goldsmith — Oliver Goldsmith. Oliver Goldsmith (Kilkenny West, Irlanda, 10 de noviembre de 1730(?) – Londres, 4 de abril de 1774) fue un escritor y médico irlandés, conocido sobre todo por su novela El vicario de Wakefield (The Vicar of Wakefield) …   Wikipedia Español

  • Goldsmith — (spr. gōldsmith), Oliver, engl. Dichter und Romanschriftsteller, geb. 10. Nov. 1728 im Dorfe Pallas in der irischen Grafschaft Longford, gest. 4. April 1774 in London, war der Sohn eines Geistlichen, der zwei Jahre später nach dem freundlichen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Oliver — Oliver, Joan Oliver, Joe Oliver, Miguel de los Santos * * * (as used in expressions) Cromwell, Oliver Davis, Benjamin O(liver), Jr. Ellsworth, Oliver Evans, Oliver Goldsmith …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”