Gotter, Friedr. Wilhelm

Gotter, Friedr. Wilhelm

Gotter, Friedr. Wilhelm, ein zu Ende des 18. Jahrhunderts allgemein beliebter Dichter, wurde zu Gotha 1746 geboren. Er widmete sich der Rechtswissenschaft, wurde Legationssecretair, beschäftigte sich aber in seinen Mußestunden Viel mit der Poesie und dem deutschen Theater, welches damals unter Eckhof seine glänzende Aera begann In Gemeinschaft mit Boie gründete er zu Göttingen den ersten deutschen Musenalmanach. Die von ihm dazu gelieferten Gedichte begründeten seinen dichterischen Ruf. Besonders interessirte er sich für die franz. Bühne, aber seine Hinneigung zu derselben war einseitig und befangen, so daß seine individuelle Schöpferkraft darunter litt. Er bildete daher alle seine dramatischen Werke franz. Mustern nach und vermied es sorgfältig, den eigenen, deutschen Genius walten zu lassen. Sein bestes Werk ist wohl die Medea, zu gleich berühmt durch Benda's Musik; sie gab Veranlassung zu der Unzahl darauf folgender Melodramen. Von seinen Lustspielen haben sich der »argwöhnische Ehemann« und die »Erbschleicher« lange auf dem Repertoir erhalten. Seine Episteln zeichnen sich durch Eleganz des Stils, seine Lieder durch Witz aus; doch fehlt ihnen, wie allen seinen poetischen Produkten, die höhere Weihe, der zündende Strahl des Genies, mit Einem Worte: die wahre Poesie, die Begeisterung. Er starb 1797 in seiner Vaterstadt.

–i–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gotter — Gotter, 1) Gustav Adolf, Graf von, preuß. Diplomat, geb. 26. März 1692 in Altenburg, gest. 28. Mai 1762 in Berlin, studierte die Rechte, unterstützte seit 1715 seinen Vater, gothaischen Kammerdirektor, in Wien bei Abwickelung finanzieller… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Deutsche Literatur — Deutsche Literatur. I. Obgleich sich die Reihe der Literaturdenkmale bei den Völkern deutscher Zunge nur bis in die Zeit der Völkerwanderung od. die zweite Hälfte des 4. Jahrh. zurückverfolgen läßt, so ist doch außer Zweifel gestellt, daß die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schiller [3] — Schiller, 1) Julius, geb. zu Augsburg im 16. Jahrh.; wurde Augustinermönch u. trieb Astronomie. Der neuen Ausgabe von Bayers Uranometria nova 1627 fügte er einen Anhang: Coelum stellatum christianum bei, worin er die der Mythologie entlehnten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Malerei — Malerei, die Kunst, mit Farben auf einer Fläche Gegenstände des menschlichen und des Naturlebens in dem Schein körperlichen Daseins zur Darstellung und Anschauung zu bringen. Es ist hierbei die ideelle, die praktische und die historische Seite zu …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Malerei — (Malerkunst), die Kunst, wirkliche od. nur in der Vorstellung (in Erinnerung, Phantasie, Glauben) vorhandene Gegenstände mittelst Farben auf ebener Fläche mit mehrem od. minderem Schein der Wirklichkeit sichtbar darzustellen. Ihre wichtigsten A)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gwerwicus — Gwerwicus, (5. Oct.), auch Gerwicus, Stifter des Klosters Waldsassen, Herr von Volmestein,148 ein tapferer und edler Jüngling, hatte auf den verschiedenen Besuchen, bei denen er, um die Welt und ihre Sitten kennen zu lernen, an manchen Höfen… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Liste frühmoderner Zeitschriften — Die Liste frühmoderner Zeitschriften soll Orientierung im Angebot von Periodika (ohne Zeitungen) für den Zeitraum von Beginn des Drucks bis 1800 geben. Eine arbiträre Entscheidung ist dabei, was ein Journal, eine Zeitschrift, ist. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Nord (Hannover) — Karte Basisdaten Stadtbezirk Nord (13) Fläche 10,84 km² Einwoh …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Carl Conrad Oelrichs — (* 12. August 1722 in Berlin; † 10. Januar 1799 ebenda; auch Johann Karl Konrad Oelrichs) war ein deutscher Historiker und Rechtsgelehrter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Schriften (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Curtĭus — Curtĭus. I. Römer. Die Curtia gens war ein patricisches Geschlecht, das mit T. Tatius unter Romulus nach Rom kam; merkw.: 1) C. Mettius, edler Sabiner, kämpfte nach dem Jungfernraube mit seinen Landsleuten gegen die Römer, gerieth dabei in einen… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”