Gottsched, Madame

Gottsched, Madame

Gottsched, Madame, Luise Adelgunde Victorie, geb. Kulmus, wurde 1713 zu Danzig geboren, erhielt eine sorgfältige Erziehung und verlobte sich bereits in ihrem 16. Jahre mit dem leipziger Professor Gottsched, der sich auch 1735 mit ihr verband. Da sie als Mädchen ernsthafte Sprachstudien getrieben, so half sie später ihrem Gatten bei seinen gelehrten Arbeiten, lernte von ihm Griechisch und Lateinisch und trat bald als selbstständige Schriftstellerin auf. Neben diesen wissenschaftlichen Beschäftigungen vernachlässigte sie aber ihre häuslichen Arbeiten nicht, und so kam es, daß sie durch rastlose Thätigkeit ihre Gesundheit zerrüttete und schon 1762, im 49. Jahre ihres Alters, starb. Sie schrieb Lustspiele, ein Trauer- und ein Schäferspiel und übersetzte Vieles aus dem Französischen. Ihr deutscher Stil war eleganter und seiner, als der ihres Gatten, der zu damaliger Zeit eines unverdienten großen Ruhmes genoß; ihre vertrauten Briefe sind Musterbilder. Bouterwek sagt von ihr: »Ihre Schriften beweisen, daß sie weit mehr Geist und von Natur einen weit feinern Geschmack hatte, als ihr Ehemann; aber in seiner Schule mußte sie ihm ähnlich werden, da es ihr, wie den meisten geistreichen Frauen, an Selbstständigkeit fehlte. Phantasie hatte sie weniger als Gefühl. Eine sanfte, moralische Würde ist auch in ihren Lustspielen nicht zu verkennen, die sich überdieß durch natürliche Charakterzeichnung und Leichtigkeit des Dialogs empfehlen. Ihr Trauerspiel »Panthea« ist bei aller moralischen Zurüstung sehr matt.« – In ihren Briefen zeigt sie sich als zärtliche Tochter. tugendhafte Gattin, gute Hausfrau und treue, liebevolle Freundin. Ihr Ruhm war zu ihrer Zeit nicht gering, hätte sie ihr Talent mehr selbstständig entwickelt, so wäre er gewiß bis auf unsere Zeiten gedrungen, denn ihren Anlagen zu Folge war sie eine der größten deutschen Frauen.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alter schützt vor Torheit nicht — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Novel — For other uses, see Novel (disambiguation). Not to be confused with Novell. New novels in a Oldenburg bookshop, February 2009 …   Wikipedia

  • Galant — Zwischen Roman und offener Chronique Scandaleuse: Anne Marguerite Petit DuNoyer: Die galante Correspondentz, 1–2; Freyburg, H. Clement, 1712 Als galant bezeichnet man im alltäglichen deutschen Sprachgebrauch das zuvorkommende Verhalten eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Anciens (vs. Modernes) — Querelle des Anciens et des Modernes Charles Perrault, déclencheur de la querelle des Anciens et des Modernes. La querelle des Anciens et des Modernes ou querelle des Classiques et des Modernes est une polémique née à l’Académie française et qui… …   Wikipédia en Français

  • Querelle Des Anciens Et Des Modernes — Charles Perrault, déclencheur de la querelle des Anciens et des Modernes. La querelle des Anciens et des Modernes ou querelle des Classiques et des Modernes est une polémique née à l’Académie française et qui agita le monde littéraire et… …   Wikipédia en Français

  • Querelle des Anciens et des Modernes — Charles Perrault, déclencheur de la querelle des Anciens et des Modernes. La querelle des Anciens et des Modernes ou querelle des Classiques et des Modernes est une polémique née à l’Académie française et qui agita le monde littéraire et… …   Wikipédia en Français

  • Querelle des anciens et des modernes — Charles Perrault, déclencheur de la querelle des Anciens et des Modernes. La querelle des Anciens et des Modernes ou querelle des Classiques et des Modernes est une polémique née à l’Académie française et qui agita le monde littéraire et… …   Wikipédia en Français

  • Этаж наследия — «Этаж наследия» (англ. Heritage Floor)  композиция, составляющая единый объект с инсталляцией «Званый ужин» Джуди Чикаго, отдающей дань уважения достижениям и тяготам женского труда и имеющей форму треугольного банкетного стола на 39… …   Википедия

  • Emilie du Chatelet — Maurice Quentin de La Tour (1704–1788): Madame du Châtelet–Laumont (Privatsammlung) Gabrielle Émilie Le Tonnelier de Breteuil, Marquise du Châtelet Laumont (* 17. Dezember 1706 in Paris; † 10. September 1749 in Lunéville) war eine französische …   Deutsch Wikipedia

  • Caroline Neuber — Friederike Caroline Neuber, genannt: die Neuberin (* 8. März 1697 in Reichenbach im Vogtland; † 29. November 1760 in Laubegast bei Dresden, Grab auf dem Leubener Friedhof) war eine Schauspielerin und Mitbegründerin des regelmäßigen deutschen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”