Grossvatertanz

Grossvatertanz

Grossvatertanz. Ein alterthümlicher Tanz, der nach besondrer Musik ehedem zu Ende von Hochzeitsfesten aufgeführt ward und der den Namen vom Anfange des Liedes »Als der Großvater die Großmutter nahm,« das dazu gesungen wird, erhielt. Er beginnt mit einer langsamen, polonaisenartigen Tour, worauf eine rasche Musik im 2 Vierteltakt folgt, nach welcher Ecossaisen und selbst Walzer getanzt werden. So wenig großväterlich nun auch das namentlich zuletzt immer schnellere Tempo ist, so wirbelt doch gewöhnlich Alt und Jung einher, wenn dieser Tanz, wie noch immer gebräuchlich, Feste und Bälle beschließt.

F.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Гросфатер — (Grossvatertanz) немецкий старинный танец. Он состоит из двух мелодий, из которых первая в медленном движении в 3/4, а вторая в 2/4 (экосез). Танец этот пели. От первоначальных слов стиха Г. получил свое название …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”