Gutenberg, Johann

Gutenberg, Johann

Gutenberg, Johann, der unsterbliche Schöpfer der folgereichsten aller Erfindungen, die auf die Kulturgeschichte der Menschheit jemals einwirkten, war zu Mainz etwa 1390 geboren. Seine Lebensumstände sind nicht genau bekannt, und nur so viel gewiß, daß er schon früh genöthigt ward, in der Ausübung mechanischer Fertigkeiten seinen Unterhalt zu suchen und eben dadurch zuerst auf den großen Gedanken kam, mittelst der Presse Schriften zu vervielfältigen. Nach jahrelanger, unausgesetzter Thätigkeit, die ihm der Haß und die Verfolgungen einer undankbaren, verblendeten Mitwelt verkümmerten, gelang es dem Unermüdlichen, seinem großartigen Unternehmen Freunde zu gewinnen. Er selbst aber, dem Neid und Mißgunst und der Aberglaube seines dunkeln Zeitalters ein sorgenvolles Dasein vergifteten, erlebte nicht die größte aller geistigen Umwälzungen, die bald nach seinem Tode 1468 Segen verbreitend das Licht der Aufklärung zauberhaft schnell zu den entferntesten Polen trug. Die Erfindung der Buchdruckerkunst (s. d.) ist der glänzendste Stern unter allen, die der himmlische Funke des menschlichen Geistes je ausstrahlte, und der Name Johann Gutenberg's wird unter denen, die ihre Verdienste um die geistige Fortbildung der gesammten Welt in den Tempel der Unsterblichkeit einführten, vor allen andern herrlich und unvergänglich prangen. Seine Vaterstadt Mainz wird ihm ein Denkmal errichten; das erhabenste aber, das dauernd bestehen wird, wenn der Marmor längst verwittert und der Klang seines Namens vergessen sein wird, hat er sich selbst gesetzt in seiner lichtverbreitenden, heilvollen Kunst.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gutenberg, Johann — • Inventor of printing (1400 1467) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Gutenberg, Johann — (c. 1396–1468)    Scientific Inventor.    Gutenberg was born in Mainz, Germany, and was apprenticed to a goldsmith. In c. 1430 he moved to Strasbourg and, while he was there, seems to have invented a printing press with moveable type. However, no …   Who’s Who in Christianity

  • Gutenberg,Johann — Gu·ten·berg (go͞otʹn bûrg ), Johann or Johannes 1400? 1468?. German printer who is traditionally considered the inventor of movable type. His Mazarin Bible (c. 1455) is believed to be the first book printed with such type. * * * …   Universalium

  • Gutenberg, Johann —  (c. 1400–1468) Born Johannes Gensfleisch; German credited with the invention of movable type …   Bryson’s dictionary for writers and editors

  • Johann Gutenberg —     Johann Gutenberg     † Catholic Encyclopedia ► Johann Gutenberg     (Henne Gänsfleisch zur Laden, commonly called Gutenberg).     Inventor of printing; born about 1400; died 1467 or 1468 at Mainz. Gutenberg was the son of Friele (Friedrich)… …   Catholic encyclopedia

  • Gutenberg [2] — Gutenberg, Johann Gensfleisch zum G., der Erfinder der Buchdruckerkunst, geboren innerhalb der Jahre 1394–97 in Mainz, gest. daselbst 1468. Er stammte aus dem Patriziergeschlecht der Gänsefleisch und führte den Namen G. von dem gleichnamigen Hof …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Johann Gustav Droysen — Johann Gustav Bernhard Droysen (* 6. Juli 1808 in Treptow an der Rega; † 19. Juni 1884 in Berlin) war ein deutscher Historiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Gutenberg — Gebräuchliches Bildnis von Johannes Gutenberg, das aber erst lange nach seinem Tod erstellt wurde und somit als Fantasiebildnis gilt Darstellung in einem …   Deutsch Wikipedia

  • Gutenberg-Denkmal — n памятник Гутенбергу установлен в Вене в 1900. Бронзовая статуя немецкого изобретателя книгопечатания И. Гутенберга (Gutenberg Johann, ок. 1399 1468) …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Johann Wolfgang Goethe — Johann Wolfgang von Goethe, Ölgemälde von Joseph Karl Stieler, 1828 (es handelt sich, wie der Dichter selbst anmerkte, um eine idealisierende Darstellung)[1] …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”