Haller, Albrecht von

Haller, Albrecht von

Haller, Albrecht von, Albrecht von. Der Mann, welcher in die verborgensten Tiefen der Natur drang, welcher als Literator und Dichter weit über die Grenzen seiner Zeit hinauseilte, welcher als Philosoph, Physiolog, Anatom, Botaniker und Arzt seinen Zeitgenossen Staunen und Bewunderung abforderte, welcher Mitglied von 20 gelehrten Gesellschaften war, der mit seinem Titanengeiste fast alle Branchen des menschlichen Wissens umfaßte, dieß war Haller, genannt »der Große.« – Geboren zu Bern den 16. October 1708, als Kind von der engl Krankheit befallen, schwächlich und trübsinnig, aber lernbegierig, hatte er bereits im 14. Jahre einen Schatz des mannichfachsten Wissens gesammelt. In dieser Zeit starb sein Vater, er ging nach Biel, studirte dort bei einem Arzte Medicin und dichtete, vollendete in Tübingen seine akad. Laufbahn, wurde 19 Jahr alt zum Dr. d. Medicin ernannt, unternahm Reisen nach London, Oxford, Paris und Basel, immer forschend, immer weiterschreitend in dem Gebiete der Wissenschaften, bis der Körper den Anstrengungen des Geistes unterlag. Da durchzog er die Schweiz als Botaniker und Dichter und erstarkt zurückkehrend waren sein vortreffliches Werk über die Flora dieses Landes und sein Gesang »die Alpen« die Resultate dieses Ausflugs. Diese Vielseitigkeit des großen Mannes wurde jedoch von seinen Zeitgenossen nicht immer anerkannt; denn als er in seiner Vaterstadt um eine Anstellung als Arzt nachsuchte, schlug man es ab, weil er ein Dichter sei, und als er um eine Professur der Beredtsamkeit anhielt, verweigerte man ihm diese, weil er ein Arzt sei. 1729 verheirathete er sich in Bern mit Mariane Wyß, die er aber nur 6 Jahre besaß. Nach diesem Verluste folgte Haller einem Rufe nach Göttingen, wo er während eines 17jährigen Aufenthaltes 86 theils anatomische, botanische und medicinische Schriften herausgab. Zum zweiten Mal verheirathet mit Elisabeth Bucher ward er nach einem Jahre bereits wieder Witwer. Doch aller häusliche Kummer vermochte Haller's rastlose Thätigkeit nicht zu hemmen, obschon ein gewisser Trübsinn sich seiner bemächtigte. Er wählte sich seine dritte Lebensgefährtin in Weimar und kehrte 1753 in seine Vaterstadt zurück, wo er zum Landamman erwählt wurde und wo er sein Leben in einem Alter von 70 Jahren beschloß. Haller hat sich einen europäischen Ruf erworben und wurde er auch vielfach angefochten, so war doch die Verehrung, welche ihm seine Zeitgenossen zollten, so groß, daß es selbst Kaiser Joseph II. nicht verschmähte, ihn auf einer Reise zu besuchen.

J.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albrecht von Haller — (* 16. Oktober 1708 in Bern; † 12. Dezember 1777 ebenda) war ein Schweizer Mediziner, Botaniker und Wissenschaftspublizist in der Zeit der Aufklärung. Albrecht von Haller 1746 Wegen des breiten Spektrums seiner F …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht von Haller — Infobox Scientist name = Albrecht von Haller box width = image size =250px caption = Albrecht von Haller birth date = October 16, 1708 birth place = Berne death date = December 12, 1777 death place = residence = citizenship = nationality = Swiss… …   Wikipedia

  • Haller (Familienname) — Haller ist ein Familienname. Der Name geht vermutlich auf den Beruf des Hallers (Salzarbeiter, Salzfrächter; von Hall für Saline) zurück. Das Hauptverbreitungsgebiet liegt in Tirol und der Schweiz. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D …   Deutsch Wikipedia

  • Haller — is a surname of English and German origin. It is the last name of:* Albin Haller, French chemist * Albrecht von Haller, Swiss anatomist and physiologist * Berthold Haller, Swiss educator, preacher and church reformer * Eric Haller * Frank Haller …   Wikipedia

  • Albrecht Wilhelm Roth — (* 6. Januar 1757 in Dötlingen; † 16. Oktober 1834 in Vegesack) war ein deutscher Arzt und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Roth“. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Haller von Hallerstein — Das Wappen der Haller Die Haller von Hallerstein sind eine der ältesten Patrizierfamilien der Reichsstadt Nürnberg, erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1293. Familiensitz ist bis heute das 1766 von den Pfinzing übernommene Schloss Großgründlach.… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Dürer — The title of this article contains the character ü. Where it is unavailable or not desired, the name may be represented as Albrecht Duerer. Albrecht Dürer Self Portrait (1500) by Albrecht Dürer …   Wikipedia

  • Albertus von Haller — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Ludwig von Haller — Karl Ludwig von Haller Karl Ludwig von Haller (* 1. August 1768 in Bern; † 20. Mai 1854 in Solothurn) war ein Schweizer Staatsrechtler, Politiker, Publizist und Nationalökonom in Züri …   Deutsch Wikipedia

  • Gottlieb Emanuel Haller — Gottlieb Emanuel von Haller (* 17. Oktober 1735 in Bern; † 9. April 1786 ebenda) war ein Schweizer Historiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur 4 Weblin …   Deutsch Wikipedia

  • Gottlieb von Haller — Gottlieb Emanuel von Haller (* 17. Oktober 1735 in Bern; † 9. April 1786 ebenda) war ein Schweizer Historiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur 4 Weblin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”