Hamadryaden (Mythologie)

Hamadryaden (Mythologie). Baumnymphen, welche im hellenischen Alterthum großer Verehrung genossen. Die Hamadryade war die Seele des Baumes, sein eigenthümliches Leben; der nach Idealen strebenden und das All verschönenden Phantasie der Griechen war ja die ganze Natur beseelt und götterbevölkert. Starb ein Baum, so starb auch seine Hamadryade. Arkas, ein Jäger, fand einst trauernd die Hamadryade Chrysopeleia, deren Baum von den Fluthen eines angeschwollenen Waldbachs bedroht wurde. Schnell zur Hilfe bereit, dämmte Arkas die Fluth und schützte durch Flechtwerk die entblößten Wurzeln; dafür belohnte den Gütigen die Hamadryade mit der dankbarsten und zärtlichsten Liebe.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Griechische Mythologie — Griechische Mythologie. I. Die griechische Mythologie wurde an Reichthum, Mannichfaltigkeit u. Schönheit des Inhalts von keiner Mythologie eines anderen Volkes, selbst nicht von der der alten Inder erreicht. Alle Arten u. Formen des Naturlebens,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dryope (Mythologie) — Dryope (Mythologie). Eine schöne jugendliche Hirtin weidete Dryope am Berg Oeta die Heerden ihres Vaters, da kamen befreundete Hamadryaden, die sie liebten und bildeten, und zogen die Jungfrau zu ihren Tänzen. Apollo sah die Schöne, und kroch als …   Damen Conversations Lexikon

  • Dryaden (Mythologie) — Dryaden (Mythologie), Hamadryaden. Unter dieser Benennung dachten sich die Alten freundliche, unschuldvolle Wesen, welche mit den Göttern den ätherischen Leib, mit den Menschen die Sterblichkeit theilten; sie waren die Nymphen der Wälder und… …   Damen Conversations Lexikon

  • Nmphen (Mythologie) — Nmphen (Mythologie). Die ideale Weltanschauung der griechischen Vorzeit belebte Wald und Flur, Berg und Thal, Bach und Fluß, Strom und See mit einer Götterfülle, und die zahlreiche Schaar der Nymphen war es vornehmlich, die unter verschiedenen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Oceaniden (Mythologie) — Oceaniden (Mythologie), die Töchter und Enkelinnen des Oceanus und der Thetys, die zahlreichen Göttinnen der Gewässer, deren Meng man auf drei tausend angab; sie waren freundliche Nymphen, und man verstand unter ihnen auch die Nymphen der Berge… …   Damen Conversations Lexikon

  • Oreaden (Mythologie) — Oreaden (Mythologie), die Nymphen der Berge, ähnlich den Najaden, Dryaden, Hamadryaden, Limnaden etc. Sie wohnen in Grotten und Felsenspalten, beschützen ganze Gebirge und deren Bewohner, und mischen sich oft in das Gefolge höherer Gottheiten.… …   Damen Conversations Lexikon

  • Dryaden — The Dryad von Evelyn De Morgan Die Dryaden (gr. Δρυάδες – Druádes) sind Baumgeister der Griechischen Mythologie. Genaugenommen sind sie Nymphen der Eichbäume, aber der Begriff wurde für alle Baumnymphen üblich. „Dryas“ heißt auf Griechisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamadryade — The Dryad von Evelyn De Morgan Die Dryaden (gr. Δρυάδες – Druádes) sind Baumgeister der Griechischen Mythologie. Genaugenommen sind sie Nymphen der Eichbäume, aber der Begriff wurde für alle Baumnymphen üblich. „Dryas“ heißt auf Griechisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Dryade — The Dryad von Evelyn De Morgan Die Dryaden (gr. Δρυάδες – Dryádes) sind Baumgeister der Griechischen Mythologie. Genaugenommen sind sie Nymphen der Eichbäume, aber der Begriff wurde für alle Baumnymphen üblich. Das griechische Wort δρῦς (drys)… …   Deutsch Wikipedia

  • Nymphen — Eine Nymphe (griech. νύμφη nýmphē „die Jungfrau, Braut, das heiratsfähige Mädchen“, latinisiert nympha) ist in der griechischen und römischen Mythologie ein Naturgeist. Im weiteren Sinne wird er auch für Priesterinnen gebraucht. Quellnymphe im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”