Hasse, Faustina

Hasse, Faustina

Hasse, Faustina, eine der größten Sängerinnen ihrer Zeit, Gemahlin des ausgezeichneten Componisten Hasse, stammte aus der venetianischen Künstlerfamilie Bordoni und wurde zu Venedig 1700 geboren. Schon bei ihrem ersten Auftreten in ihre Vaterstadt bezauberte sie durch den Wohlklang ihrer Stimme und durch treffliche Gesangsfertigkeit. Ihr Ruf verbreitete sich bald über ganz Europa, durch Reisen nach Deutschland, Frankreich und England. Zu Florenz wurden ihr zu Ehren Denkmünzen geprägt. – Frühzeitig erwarb sie große Reichthümer und frühzeitig schon zog sie sich von der Bühne zurück. Sie ging nach ihrer Vaterstadt Venedig und lebte dort zurückgezogen, unbefriedigten Herzens, ruhend auf ihren Lorbeeren. Ruhmbedeckt, mit vielem Vermögen hatte sie London verlassen, aber unzufrieden, durch ihr ausgezeichnetes Talent kein Herz dauernd gefesselt zu haben. In Venedig hörte sie von Hasse, als einem trefflichen Clavierspieler, feurigen Sänger und begabten Componisten sprechen, der Schönheit und Jugend mit seiner Bildung verband. Sie lernte ihn in einer Gesellschaft kennen, bewunderte sein großes Talent, achtete sein Benehmen, liebte Gestalt und Herz, und bald wurde er Gatte der 27jährigen, in voller Blüthe prangenden Jungfrau. Dem Talent des Künstlers, seinem ganzen Kunstleben gab diese Verbindung eine ungeheure Schwungkraft. Alles vereinigte sich, um sein Gemüth zu erheben, der Liebe Gewalt, das sorgenfreie, glückliche Leben, seine ehrenvolle Anstellung als Kapellmeister, die mitfühlende, mitwirkende Gattin und ihr Ruhm. 1731 ging Faustina mit ihrem Gatten, der Oberkapellmeister des k. polnischen Hoftheaters wurde, nach Dresden; sie als erste Sängerin. Beide bezogen einen Gehalt von 12,000 Rthlr. – Gefeiert und bewundert lebten sie hier eine glückliche Zeit – bis sie die Sehnsucht wieder nach dem melodienreichen Süden trieb. Sie gingen nach geraumer Zeit nach Wien zum kaiserl. Hoftheater, wo Beiden die ehrendste Aufnahme ward. Aber von da trieb sie das Verlangen nach ihrer Vaterstadt, wo die Morgensonne ihres thatenreichen, ruhmgekränzten Lebens aufgegangen war. Das Todesjahr der größten dramatischen Sängerin ihrer Zeit ist leider unbekannt. Zeitgenossen überbieten sich, die Gewalt, den Wohlklang und Schmelz ihrer Stimme, die ungeheure Fertigkeit, den glutvollen, großartigen Vortrag, ihre gewaltige Begeisterung und ihre vollendete dramatische Darstellung zu preisen. Gestalt, Schönheit und antiker Schnitt des Gesichtes befähigten sie vorzugsweise zur heroischen Gattung, worin sie unübertroffen glänzte und alle berühmten Rivalinnen ihrer Zeit besiegte. Der Kothurn war ihre Höhe! – Auf der ihr zu Ehren geprägten Denkmünze wurde sie die Hohe genannt.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Faustina Bordoni — Faustina Bordoni, von Rosalba Carriera Faustina Bordoni, von Bartolomeo Nazari …   Deutsch Wikipedia

  • Faustina Hasse-Bordoni — Faustina Bordoni, von Bartolomeo Nazari Faustina Bordoni (* 11. November 1697 in Venedig; † 4. November 1781 ebenda) war eine italienische Mezzosopranistin. Leben Bordoni stammte aus einer vornehmen Familie Venedigs. Ihre künstlerische Ausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Hasse — ist der Familienname folgender Personen: Arnold Hasse (1873–1933), deutscher Verwaltungsjurist Carl Hasse (1841–1922), deutscher vergleichender Anatom Clemens Hasse (1908–1959), deutscher Schauspieler und Synchronsprecher Dietrich Hasse (* 1933) …   Deutsch Wikipedia

  • Faustina Bordoni — (30 March 1697 ndash; 4 November 1781) was an Italian mezzo soprano.Early careerShe was born in Venice and brought up under the protection of the aristocratic brother composers Alessandro and Benedetto Marcello. Her singing teacher was another… …   Wikipedia

  • Hasse — Hasse, 1) Johann Adolf, Komponist, getauft 25. März 1699 in Bergedorf bei Hamburg, gest. 16. Dez. 1783 in Venedig, begann seine Laufbahn als Opernsänger in Hamburg (1718) und Braunschweig, wo die von ihm komponierte Oper »Antiochus« mit Beifall… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Faustina Hasse Hodges — (* 1823 in New York City; † 4. Februar 1895 in Philadelphia) war eine US amerikanische Komponistin und Organistin. Leben Faustina Hasse Hodges war die Tochter von Edward Hodges und wirkte als Organistin in Brooklyn und ab 1878 in Philadelphia.… …   Deutsch Wikipedia

  • Faustina Bordoni — Saltar a navegación, búsqueda Faustina Bordoni Faustina Bordoni (Venecia, 11 de noviembre de 1697 ídem, 1781), mezzosoprano italiana. Provenía de una distinguida familia veneciana que le …   Wikipedia Español

  • HASSE (J. A.) — HASSE JOHANN ADOLF (1699 1783) Compositeur allemand né à Bergedorf près de Hambourg. Le nom de Hasse symbolise à lui seul la conquête des pays germaniques par l’opéra et le style italiens au milieu du XVIIIe siècle. Hasse débute comme chanteur… …   Encyclopédie Universelle

  • Hasse, Joh. Adolph — Hasse, Joh. Adolph, geb. 1699 zu Bergedorf bei Hamburg, empfing dort seine erste musikalische Bildung, ging hierauf nach Italien, wurde von Scarlatti wie ein Sohn aufgenommen und unterrichtet, und mußte nach Aufführung seiner ersten Oper,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Hasse — Hasse, 1) Joh. Adolf, geb. 1699 zu Bergedorf bei Hamburg, wurde 1718 Tenorist an der Hamburger Opernbühne u. 1722 Hof u. Theatersänger in Braunschweig; seit 1724 lebte er in Italien, wurde 1727 Oberkapellmeister in Dresden, hielt sich aber… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”