Hautelissetapeten

Hautelissetapeten

Hautelissetapeten, siehe Gobelins.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Queue — (fr., spr. Köh), 1) Schwanz; 2) die hintere Seite eines Truppentheils, bes. in Hinsicht der Richtung des Abmarsches, der Téte entgegengesetzt; 3) bei den Hautelissetapeten die geschorne Kette; 4) langer Zug von Menschen, welche hintereinander… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schnurstock — Schnurstock, bei Webern der Hautelissetapeten, ein glatter, gerader Stock, mit welchem die Kette des Ober u. Untergeleses in einer Fuge des Ober u. Unterbaumes festgehalten wird …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Senkrechte kettige Tapeten — Senkrechte kettige Tapeten, so v.w. Hautelissetapeten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tapeten — (v. gr.), Stoff, womit man die inneren Wände der Zimmer verkleidet u. verziert. A) Die gewirkten T. waren die frühesten; von ihnen sind die vorzüglichsten: a) die Brabanter T., sie wurden frühzeitig in Brabant verfertigt, von wo aus die Kunst sie …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gobelinstapeten — Gobelinstapeten, sehr feine künstliche, in der kaiserlichen Gobelinsfabrik zu Paris verfertigte gewirkte Tapeten. Die Gobelinsfabrik wurde schon im 16. Jahrh., unter Franz I., begründet u. zwar auf der Stelle der Rue Mouffetard, wo sie sich noch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hochschäftige Tapeten — Hochschäftige Tapeten, so v.w. Hautelissetapeten …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”