Heidelbeerstrauch

Heidelbeerstrauch, auch Blaubeere, gehört zu den heidenartigen Gewächsen (Ericeen), und ist ein kleiner, 8–12 Zoll hoher Strauch, welcher in waldigen und bergigen Gegenden Deutschlands, ja ganz Europa's wild wächst. Die Wurzel desselben ist kriechend und zähe, der Stengel etwas holzig und dünn, mit grüner Rinde überzogen. Die Zweige bestehen aus schlanken Reisern und haben kleine eirunde Blätter. Das ganze Gewächs gleicht dem Buchsbaum. Im Mai erscheinen die rothen Blüthen; im Juli und August reisen die schwarzblauen, wie eine Erbse großen Beeren, mit vielen Samenkörnern angefüllt. L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Myrtillus — Myrtillus, der Heidelbeerstrauch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Besingstrauch — Besingstrauch, so v.w. Heidelbeerstrauch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heidelbeere — Hei·del·bee·re die; 1 ein niedriger Strauch, an dem kleine dunkelblaue bis schwarze Beeren wachsen, aus denen man besonders Saft oder Marmelade herstellt ≈ Blaubeere || K : Heidelbeerstrauch 2 die Frucht der ↑Heidelbeere (1) <Heidelbeeeren… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”