Heinefetter, Sabine

Heinefetter, Sabine

Heinefetter, Sabine, eine der berühmtesten und ausgezeichnetsten Sängerinnen der neuesten Zeit, wurde 1805 zu Mainz geboren. Wie die große Mara, soll sie als armes Mädchen an öffentlichen Orten Harfe gespielt und durch ihre schöne Stimme Aufsehen erregt haben. Ein Musikverständiger lernte sie kennen und bildete sie für das Theater. Sie betrat zuerst die Frankfurter Bühne, ging hierauf nach Kassel, wo sich Spohr ihrer weitern künstlerischen Ausbildung unterzog. 1827 gastirte sie auf der Berliner Hofbühne, fast gleichzeitig mit der berühmten Schechner (s. d.). Man rühmte ihre glutvolle Darstellung, den Ausdruck, Wohlklang und die Geläufigkeit ihrer Stimme. Bald darnach verließ sie das Kasseler Theater und ging nach Paris, vervollkommnete sich in der italienischen Gesangsmethode und trat mit vielem Beifalle in der italienischen Oper auf. Sie gehört zu der Reihe großer deutscher Sängerinnen, welche damals in einem kurzen Zeitraume den Franzosen Achtung für deutschen Gesang und deutsche Darstellung abnöthigten, wie z. B. die Sonntag, die Schröder-Devrient, die Fischer-Schwarzböck, Pixis etc. Von Paris zurückgekehrt unternahm sie mehrere Kunstreisen durch Deutschland, wo sie sich auf den ersten deutschen Theatern mit großem Beifall in rossini'schen Partien hören ließ, zugleich aber das Bedauern der Kunstfreunde erregte, daß sie der edlern deutschen Oper treulos geworden und ihre herrlichen Mittel den deutschen Meistern entzogen hatte. Ihre glänzendsten Leistungen sind Romeo, la Straniera, Anna Bolena, Desdemona etc.; doch weiß sie auch als Rosine etc. zu gefallen. Ihre Darstellungen werden durch eine schöne, imposante Persönlichkeit gehoben. Ihre Figur ist schlank, das Gesicht edel, voll Ausdruck und Feuer, Augen und Haare rabenschwarz; ihre Gesammtwirkung hat beinahe etwas Männliches. Ihrem unbescholtenen Charakter gereicht es noch besonders zur Ehre, daß sie Aller derer, welche in früherer Zeit unterstützt und ermuthigt haben, mit unwandelbarer Dankbarkeit eingedenk bleibt. Seit dem October 1835 ist sie in Dresden engagirt.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinefetter — ist der Name folgender Personen: Johann Heinefetter (1816–?), deutscher Maler Kathinka Heinefetter (1820–1858), Sängerin, Schwester von Klara Heinefetter und Sabine Heinefetter Klara Heinefetter (1816–1857), deutsche Sängerin, Schwester von… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinefetter — Heinefetter, Sabine, Opernsängerin, geb. 19. Aug. 1809 in Mainz, gest. 18. Nov. 1872 in der Irrenanstalt zu Illenau (Baden), erregte als Harfenmädchen durch ihre schöne Stimme die Aufmerksamkeit eines Musikverständigen, der sie für das Theater… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sabine Heinefetter — Sabine Heinefetter, Lithographie von Josef Kriehuber, 1830 Sabine Heinefetter (* 19. August 1809 in Mainz; † 18. November 1872 in Achern) war eine in ganz Europa bekannte deutsche Opernsängerin. Leben Nach ei …   Deutsch Wikipedia

  • Heinefetter — Heinefetter, 1) Sabine, geb. 1805 in Mainz; war früher Harfenistin, betrat 1824 zu Frankfurt a. M. die Bühne als Sängerin u. wurde bald darauf in Kassel angestellt, gastirte seit 1827 auf den meisten großen Theatern Deutschlands, bei der großen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Гейнефетер — (Sabine Heinefetter) певица (1809 1872), пользовалась большим успехом рядом с Зонтаг и Малибран в Париже, пела на сценах всех больших театров Германии, Франции и Италии; прекрасная Розина в Севильском цирюльнике , Норма и Семирамида. Ее сестры… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Гейнефетер Сабина — (Sabine Heinefetter) певица (1809 1872), пользовалась большим успехом рядом с Зонтаг и Малибран в Париже, пела на сценах всех больших театров Германии, Франции и Италии; прекрасная Розина в Севильском цирюльнике , Норма и Семирамида. Ее сестры… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • El elixir de amor — L elisir d amore Cartel de la ópera Forma ópera cómica Actos y escenas 2 actos Idioma original del libreto …   Wikipedia Español

  • Illenau — Die Illenau bei Achern war ursprünglich als Heil und Pflegeanstalt konzipiert und wurde 1842 erbaut. Initiator dieser Irrenanstalt war der badische Arzt Dr. Christian Friedrich Wilhelm Roller. Die Anstalt war bis 1940 in Betrieb und wurde dann… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”