Heinrich der Löwe

Heinrich der Löwe

Heinrich der Löwe, eine der hervorragendsten Gestalten unserer Geschichte, verdient um so größere Aufmerksamkeit, da seine Nachkommen das große britische Reich, Hannover und Braunschweig beherrschen, während seine Feinde, die edeln Hohenstaufen, längst dem Geschicke erlagen. Er wurde 1129 zu Ravensburg in Schwaben geboren und zeichnete sich schon als Jüngling durch Gewandtheit in ritterlichen Uebungen, große Leibesstärke und Ausdauer bei Ausführung einmal gefaßter Entschlüsse aus. Der Kaiser Friedrich I. vergaß hochherzig den Haß von Heinrich's Familie (der Welfen) gegen sein Haus und gab dem Jüngling die dem Vater genommenen Herzogthümer, Baiern und Sachsen, zurück. H. bekriegte darauf mit Glück die Slaven und Wenden und dehnte seine Herrschaft von der Donau bis zur Ostsee aus. Ein Zug nach Palästina machte seinen Namen auch in Asien gefürchtet. Jetzt aber sank sein Stern. Er wagte im Vertrauen auf seine Macht dem Kaiser zu trotzen; man nahm ihm, nach schweren Kämpfen, seine Länder bis auf Braunschweig und Lüneburg. Heinrich war zum zweiten Male mit Mathilde von England vermählt und legte dadurch den Grund zur spätern Größe seiner Familie. Den Namen »der Löwe« soll er in Asien durch Befreiung eines Löwen von einer denselben umschlingenden Schlange erhalten haben. Das dankbare Thier folgte seinem Retter nach Deutschland und wachte wie ein treuer Hund für sein Wohl. H. starb 1195 zu Braunschweig.

S.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Der Löwe von Münster — Clemens August Kardinal Graf von Galen Clemens August Kardinal Graf von Galen (* 16. März 1878 in Dinklage[1] Oldenburger Münsterland als Clemens Augustinus Joseph Emmanuel Pius Antonius Hubertus Marie Graf von Galen; † 22. März 1946 in Münster …   Deutsch Wikipedia

  • Der deutsche Lucidarius — (auch: „Der große Lucidarius“) ist ein um 1190 entstandenes mittelhochdeutsches Prosawerk, das in Form von Fragen und Antworten das zeitgenössische theologische und naturwissenschaftliche Wissen bietet. Der „Lucidarius“ wurde nach lateinischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Der König ist tot, lang lebe der König! — Der britische Monarch oder Souverän (engl. sovereign) ist das Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland. Bis zum Ende des Mittelalters regierten die britischen Monarchen als alleinige Herrscher. Ihre Macht wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Kleine Vampir — ist der Titel einer Buchreihe der Kinderliteratur, die 1979 von Angela Sommer Bodenburg geschaffen wurde. Die Kinderbücher wurden über zwölf Millionen mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt. Die Abenteuer des kleinen Vampirs wurden auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Der kleine Vampir — ist der Titel einer Buchreihe, die 1979 von Angela Sommer Bodenburg geschaffen wurde. Die Kinderbücher wurden über zwölf Millionen mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt. Die Abenteuer des kleinen Vampirs wurden auch in Form von… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Staat bin ich — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Köselitz — Johann Heinrich Köselitz (10 January 1854–15 August 1918) was a German author and composer. He is known for his longtime friendship with Friedrich Nietzsche, who gave him the pseudonym Peter Gast. Life Köselitz was born in Annaberg, Saxony to… …   Wikipedia

  • Der Kanon — (oder präziser: Marcel Reich Ranickis Kanon) ist eine Anthologie herausragender Werke der deutschsprachigen Literatur. Der Literaturkritiker Marcel Reich Ranicki kündigte sie am 18. Juni 2001 im Nachrichtenmagazin Der Spiegel an,[1] unter dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Vietinghoff — Born 6 December 1887(1887 12 06) …   Wikipedia

  • Der kleine Tod — Der Orgasmus ist ein hervorbrechendes Ereignis. (Bild: Władysław Podkowiński, „La Folie“, 1894) Der Orgasmus (fachspr. auch Klimax nach griech. klimax, κλίμαξ „Treppe“, „Leiter“, „Steigerung“) ist der Höhepunkt des sexuellen Lusterlebens, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Erlkönig — This article is about the poem by Goethe. For the German legend this poem is based on, see Erlking. The Erlking by Albert Sterner, ca. 1910 Der Erlkönig (often called just Erlkönig) is a poem by Johann Wolfgang von Goethe. It depicts the death of …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”