Heinse, Johann Jakob Wihelm

Heinse, Johann Jakob Wihelm

Heinse, Johann Jakob Wihelm, der bekannte Dichter des »Ardinghello« und der »Eleusinischen Geheimnisse,« war am 16. Februar 1749 in Langenwiesen, einem Dorfe in Thüringen, geb., studirte in Jena, und erhielt durch Wieland die Richtung seines poetischen Talents, das zuerst in einer Uebersetzung des Petron und kurz darauf in den »Eleusinischen Geheimnissen,« einem Buche, das glänzende Bilder schwärmerischer Schönheit und Perlen begeisterter Dichtung enthält, Anerkennung und Bewunderung fand. Väterlicher Sorger und Freund ward dem kecken, muthwilligen Jünglinge der würdige Gleim, seinen Kunstsinn und Geschmack aber verdankt Heinse dem düsseldorfer Jacobi. Von einem 3jährigen Aufenthalte in Italien brachte er den »Ardinghello« und »Hildegard von Hohenthal« nach Deutschland zurück, wo er in Aschaffenburg beim Kurfürsten von Mainz, der ihn seiner glühenden Kunstliebe wegen liebgewonnen hatte, eine Anstellung fand. Außer den genannten Werken hatte H. in Italien den Tasso und Ariost übersetzt. Er hinterließ bei seinem Tode, den 22. Juni 1803 den Ruhm eines durch Phantasie, Geschmack und Kenntniß des Alterthums ausgezeichneten Schriftstellers.

T.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”