Ameise

Ameise

Ameise, ein kleines, sechsfüßiges Insekt, das bei uns nur schwarz oder roth, doch von verschiedener Größe vorkommt. In andern Ländern, namentlich in Amerika, Indien etc. sind die Ameisen (Termiten) eine der größten Plagen, indem sie ganze Häuser zerstören, weit ausgedehnte Pflanzungen verwüsten etc. Uns sind sie ein Bild der Arbeitsamkeit, dort werden sie zum Bilde einer verheerenden Völkerwanderung; sie bauen sich förmliche, meilenweite Landstraßen, auf denen sie, nicht gehindert von Gras und Sträuchern, zu dem Orte, welchen sie sich ausersehen haben, gelangen können, brechen ein ganzes Magazin ab, indem sie Splitter für Splitter losbröckeln und in ihr Nest schleppen, bis Alles zertrümmert ist. Man sucht sich diesen Feind abzuwehren, indem man mehrere große Kessel voll siedenden Wassers über ihre Stadt, über ihre Haufen gießt, und mit Stangen die erweichte Erde recht durch einander knetet, wo sie dann im Schlamme ersticken. Bei uns bedient man sich ihrer zu einem geistigen Essig – dem Ameisenessig – indem man Ameisen preßt, und von dem gewonnenen Safte so viel abdestillirt, bis der Rückstand dick zu werden anfängt. Der stechend saure Geruch dieses Essigs ist sehr erquickend : er wird in der Medizin häufig angewendet.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ameise — Ameise …   Deutsch Wörterbuch

  • Ameise — Sf std. (8. Jh.), mhd. āmeize, ahd. āmeiza Stammwort. Aus wg. * ǣmaitjōn f. Ameise , auch in ae. æmete, zu * ǣ ab, weg (Ohnmacht) und * mait a schneiden (Meißel1). Da die germanischen f(jōn) Stämme aus Materialwörtern Bezeichnungen für Dinge… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ameise — Ameise: Der westgerm. Insektenname mhd. āmeiʒe, ahd. āmeiʒa, mnd. ēmete, engl. emmet, ant gehört zu dem unter ↑ Meißel behandelten Verb mhd. meiʒen, ahd. meiʒan »‹ab›schneiden; hauen«. Die Vorsilbe mhd., ahd. ā bedeutet »fort, weg« (vgl. ↑… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ameise — (wahre A., Formica lasius Fabr.), Gattung aus der Familie der Ameisen; der Bauchstiel mit einfacher Schuppe; statt des Stachels ist eine Drüse, aus welcher die starkriechende, brennende Ameisensäure ausgespritzt wird. Ist getheilt in die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ameise — 1. Ameisen kriechen nicht in leere Scheuern. 2. Ameisen zernagen des Löwen Fleisch. So nagt der Neid an einem Rechtschaffenen. 3. Auch Ameisen haben Galle. – Blum, 452; Bücking, 165; Weisheit, 51. Auch der Wehrloseste sträubt sich gegen… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ameise — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ameise — die Ameise, n (Grundstufe) ein kleines Insekt ohne Flügel, das eine Königin hat Beispiel: Seine Mutter ist fleißig wie eine Ameise …   Extremes Deutsch

  • Ameise — Amei|se [ a:mai̮zə], die; , n: kleineres, rotbraunes bis schwärzliches, meist in Nadelwäldern vorkommendes Insekt, das in Staaten lebt und dessen Bau oft die Form eines Haufens hat: die Ameisen krabbeln über den Waldboden; sie ist fleißig wie… …   Universal-Lexikon

  • Ameise — A̲·mei·se die; , n; ein kleines, rotbraunes oder schwarzes Insekt, das in gut organisierten Gemeinschaften lebt und meist Bauten in Form von Hügeln (auf dem / im Boden) errichtet <fleißig, emsig sein wie eine Ameise>: In diesem Wald wimmelt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • AMEISE — Autonomous Management Entity in an Interoperating Systems Environment Applikation zum Ressource und Netz Management in heterogenen Systemumgebungen …   Acronyms

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”