Hofstaat

Hofstaat

Hofstaat, die nächste Umgebung des Fürsten, die Personen, welche zum Glanze des Thrones gehören, das Personale der höhern und niedern Dienerschaft. Mehr zur Einfachheit sich neigend, haben die Fürsten unserer Zeit die Etiquette früherer Jahrhunderte verbannt und einen Hofstaat gewählt, der der Würde ihrer Stellung entspricht, ohne ihrem Ansehen Eintrag zu thun. Das Personale des Hofstaates hat mehrere Abtheilungen. Es gibt Oberhofmeister, Oberceremonienmeister, Oberhofmundschenken, Oberküchenmeister, Oberstjägermeister, Kammerherren, Kammerjunker, Jagdjunker, Pagen etc, niedern männlichen Dienerschaft nicht zu gedenken. – Der weibliche Hofstaat steht unter der Obersthofmeisterin. Es versteht sich von selbst, daß wer zum obern Hofstaate, der hoffähigen unmittelbaren Umgebung regierender Fürsten und Fürstinnen gehört, von altem und verdientem Adel sein muß. – Die Hofdamen, gewöhnlich Töchter der Proceres des Landes, bilden die Gesellschafterinnen der Fürstin. In Frankreich heißen sie Dames d'honneur und Dames de palais und die Oberste derselben Dame d'atour. (S. d. A. Dame) Hoffräuleins, auch Ehrenfräuleins genannt, stehen eine Stufe niedriger als die Hofdamen. An einigen Höfen trugen ehedem die Hofdamen auch vergoldete Schlüssel, wie die Kammerherren. – Die Kammerfrauen und Garderobieren sind den Hofdamen und Hoffräuleins untergeordnet. Bei der Toilette einer regierenden Fürstin fungiren in der Regel bloß adelige Hofdamen und Hoffräuleins. Die verschiedenen Arbeiten niederer Gattung sind auch Personen niederer Herkunft anvertraut, welche nur selten in unmittelbare Berührung mit der fürstlichen Person kommen und keineswegs hoffähig sind. So gibt es Silberwäscherinnen, Wäschmeisterinnen, Bettmeisterinnen etc. – Allen hoffähigen Personen ist ein eigenes Costüm vorgeschrieben und sie müssen, eben so wie die niedere Dienerschaft, trauern, wenn die Fürstenfamilie beim Todesfalle eines fürstlichen Regentengliedes Hoftrauer anlegt. Da in mehreren Ländern Damenorden bestehen, so sind die Inhaberinnen derselben, wie es sich von selbst versteht, hoffähig. – Ueber die Hoffähigkeit gibt es je nach den verschiedenen Höfen verschiedene Regulative. In der Regel gehört adelige Herkunft oder sonst ein bedeutender Rang dazu. Der Hofstaat der Kaiserin von Oestreich u. a. besteht aus 1 Obersthofmeisterin, den Sternkreuzordensdamen mit 2 Assistentinnen und 855 Ordensdamen, den Damen du palais, worunter 34 Fürstinnen, 54 Geheimeräthinnen, 28 Geheimerathswitwen, 68 Kammerherrnsfrauen, 21 Kammerherrnswitwen, 2 Hofdamen, 14 Damen, die den großen und 18, die den kleinen Zutritt haben, 2 Kammerfrauen und 2 Kammerdienerinnen, ohne das männliche Dienstpersonal: den Obersthofmeister, Schatzmeister, Secretair, Hoffouriere, Kammerdiener etc. zu rechnen.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hofstaat — Hofstaat, s. Hof, S. 413 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hofstaat — Hofstaat, die Gesamtheit der Personen, die einen regierenden Fürsten und dessen Familie an seinem Aufenthaltsorte (Hof, s.d.) umgeben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hofstaat — Der Hofstaat oder die Höfische Gesellschaft ist die Gesamtheit der Personen, die einen regierenden Fürsten und dessen Familie am Hofe umgeben. Monarchische Höfe sind historische Beispiele ausgefeilt ritualisierter Herrschaftsformen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hofstaat — Hof: Die Vorgeschichte des altgerm. Wortes mhd., ahd. hof, niederl. hof, aengl. hof, aisl. hof ist nicht sicher geklärt. Wahrscheinlich gehört es zu der unter ↑ hoch dargestellten idg. Wurzel *keu »biegen«, entweder im Sinne von »Erhebung,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hofstaat — höfische Gesellschaft * * * Hof|staat 〈m. 23〉 fürstliches Gefolge, fürstlicher Haushalt * * * Hof|staat, der <o. Pl.>: ↑ Hof (3 b). * * * Hofstaat,   Geschichte: Hof.   * * * Hof|staat, der <o. Pl.>: ↑ …   Universal-Lexikon

  • Hofstaat — Ho̲f·staat der; s; nur Sg, Kollekt; alle Personen, die am ↑Hof (3) eines Fürsten o.Ä. leben: Der König und sein ganzer Hofstaat versammelten sich im Thronsaal …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Hofstaat — Hof|staat, der; [e]s …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hofstaat des Großherzogs von Baden — Friedrich I. und Luise von Baden, 1902. Gemälde von Hanns Fechner Der Hofstaat des Großherzogs von Baden umfasste von 1806 bis 1918 die Hofbediensteten und die Hofhaltung des Großherzoglichen Hauses in Baden. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Hofstaat, der — Der Hofstaat, des es, plur. die e. 1) Der Staat, d.i. die Pracht eines fürstlichen Hofes. 2) Die zur Bedienung eines Hofes gehörigen Personen, mit Einschluß der ganzen Hofhaltung. Einen prächtigen Hofstaat haben. Der ganze Hofstaat ist… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • höfische Gesellschaft — Hofstaat …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”