Holland (Poesie und Literatur)

Holland (Poesie und Literatur). (Poesie und Literatur.) Eine Mundart der deutschen, stammt die Sprache von der sächsischen ab, welche in die plattdeutsche, die holländische und die flämische zerfällt: beide letzteren unterscheiden sich nur wenig, neben beiden aber besteht in der wallonischen eine Abart, deren Mutter die französische Sprache ist. Mit dem Zeitpunkte erst, wo die holländische Sprache gereinigt und ausgebildet zu werden anfing, beginnt zugleich eine Literatur, die sich schon im 15. Jahrhunderte mannichfach auszeichnete und bald nachher in Erasmus von Rotterdam und Hugo Grotius zwei höchst bedeutende und vielseitig glänzende Gestirne aufgehen sah. Die hohe Schule zu Leyden, mit welcher die von Löwen, Gröningen u. A. wetteiferten, bildete in allen Zweigen der Wissenschaften große Männer und treffliche Lehrer, die Sprache wurde mit Grammatiken und Wörterbüchern vielfach bereichert, und namentlich Philosophie, Geschichte, Mathematik, Medicin und Jurisprudenz erfreueten sich einer hohen und gedeihlichen Blüthe. Eine eigentliche Nationalliteratur hat sich in Holland niemals entwickeln können, es hat dazu von jeher das erste Erforderniß der Eigenthümlichkeit gefehlt, Deutschland, England und Frankreich haben jederzeit eine zu entschiedene Einwirkung wie auf den politischen Zustand, so auf die geistige Kultur behauptet. Doch bietet die Poesie des 17. Jahrh. dankenswerthe Produkte und die naive Volkspoesie der Holländer steht keiner andern nach. Einige Menschenalter später war die Bühne reich an guten Originalen, und viele Dichter, unter denen Cats, van der Vondel, Rotgans, Moonen und Wellekens, thaten sich rühmlich hervor. Von den Neuern zeichnen sich Feith, Bilderdyk, Tollens, Groeneveld verdienstlich aus und unter den Prosaikern sind van der Palm und Hooft ehrenvoll zu erwähnen. Ein historischer Roman der jüngsten Vergangenheit: »der Pflegesohn« von van Lennep gehört zu den gelungensten.

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Niederländische Literatur — Niederländische Literatur. Die schone Literatur der Niederländer fängt in der zweiten Hälfte des 12. Jahrh. an mit Heinrich von Veldeke (s. d., Bd. 9), einem Edelmann aus dem Südlimburgischen. Seine erste Dichtung (in südlimburgischer Mundart. s …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Deutsche Literatur — Deutsche Literatur, im weitesten Sinn der Inbegriff der gesamten Schriftwerke des deutschen Volkes, insofern sie Geistesprodukte von bleibender und nachwirkender Bedeutung und dadurch Gegenstand fortgesetzten Anteils sind oder doch einen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Jüdische Literatur — Jüdische Literatur, im weitern Sinne das gesamte Schrifttum der Juden vom Abschluß der Bibel bis zur Gegenwart. Sie wurzelt in der hebräischen Literatur, deren Pflege und Weiterbildung sie übernimmt. Zu der überkommenen eignen Gelehrsamkeit tritt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • deutsche Literatur. — deutsche Literatur.   Der Begriff »deutsche Literatur« umfasst im weitesten Sinne alles in deutscher Sprache Geschriebene; in diesem Sinne wird er jedoch nur für die Frühzeit der deutschen Literaturgeschichte verstanden, in der auch noch… …   Universal-Lexikon

  • Tschechische Literatur — Tschechische Literatur. Die t. L. hat sich unter den slawischen Literaturen mit am frühesten entwickelt, wurde jedoch in der hussitischen Zeit von theologischpolemischen Schriften überflutet und durch die Reaktion nach der Schlacht am Weißen Berg …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Deutsche Literatur und Wissenschaft — Deutsche Literatur und Wissenschaft. Die verschiedenen Perioden derselben werden wie bei allen andern Völkern durch die Schicksale der Nation bestimmt. Vor Karl d. Gr. gab es keine deutsche Nation, sondern nur germanische Stämme, deßwegen kann… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Niederländische Literatur — nennt man die Literatur, die in niederländischer Sprache verfasst wurde. Auch die belgische Literatur zählt also teilweise zur niederländischen Literatur. Heinrich von Veldeke Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Französische Literatur — Französische Literatur. Obgleich auch die F. L. dem allgemein gültigen Gesetze, daß die Literatur eines Volkes nur das geistig durch Rede u. Schrift objectirte Nationalbewußtsein modificirt durch den Zeitgeist, also das Ergebniß des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Russische Literatur — Russische Literatur. Die Geschichte der R n L. zerfällt in zwei Hauptperioden; die erste reicht von der Erfindung des Corillischen Alphabets bis zur Einführung des sogen. Civillypus; die zweite Periode beginnt mit Peter dem Großen u. reicht bis… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • niederländische Literatur — niederländische Literatur,   die Literatur in niederländischer Sprache, d. h. die volkssprachliche Literatur in den Niederlanden und Flandern. (flämische Literatur)   Mittelniederländische Literatur:   Die geschriebene Überlieferung beginnt erst… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”