Horatier und Curiatier

Horatier und Curiatier

Horatier und Curiatier. Die Horatier waren Drillingssöhne des Römers Horatius und einer Tochter des Albaners Sequinus, der seine ältere Tochter an den Albaner Curiatius vermählt hatte, welche gleichfalls Drillingssöhne geboren. Die Sprößlinge dieser beiden Ehen waren demnach von der mütterlichen Seite Geschwisterkinder. Als unter König Tullus Hostilius zwischen den Römern und Albanern Krieg ausgebrochen war, machte man den Vorschlag, um unnöthiges Blutvergießen zu vermeiden, daß dieser Streit durch einen Sechskampf entschieden werden sollte. Und so fiel römischer Seits die Wahl auf die drei Horatier und von albanischer Seite auf die drei Curiatier. Der Kampf begann, zwei Horatier fielen; nur der Eine focht noch gegen seine drei Gegner; er verwundete sie, würde aber ohne List ihrer Uebermacht unterlegen sein. So stellte er sich denn, als fliehe er, wandte sich aber plötzlich um und erschlug den Curiatier, der ihm zunächst gekommen war. Dieß gelang ihm bei allen drei Gegnern. Mit den Waffen und Kleidern der Besiegten geschmückt, kehrte er unter dem Jubel des Volkes in die Stadt zurück. Am Thore begegnete ihm seine Schwester Horatia, welche an einen der Curiatier verlobt war. Sie erkannte die blutige Kleidung ihres Bräutigams und brach in Wehklagen und Vorwürfe aus. Diese kleinmüthige Gesinnung empörte den Bruder und er durchstach sie in seinem Grimme. Trotz seines Sieges ward er wegen dieser That zum Tode verurtheilt. Er appellirte an das Volk, wurde von der Todesstrafe zwar freigesprochen, mußte aber ein Sühnopfer anstellen und durch das Joch gehen, die entehrendste und schimpflichste Strafe für einen Römer. Das Thor, wo er seine Schwester ermordet hatte, hieß von nun an porta scelerata, das »Thor des Verbrechens;« auch das Joch hatte sich bis zu Augustus Zeiten erhalten. – Salieri's Oper: »die Horatier und Curiatier« hat sich im vorigen Jahrhunderte lange Zeit auf dem Repertoir erhalten und wurde als klassisches Werk anerkannt.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Horatier — {{Horatier}} Drei tapfere junge Römer, die zur Zeit des Königs Tullus Hostilius* gegen drei Brüder aus Alba Longa, die Curiatier, zu einem Kampf auf Leben und Tod antraten. Dessen Ausgang sollte entscheiden, ob Rom oder Alba Longa künftig die… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Horatier — Horatius (weibliche Form Horatia) war das Nomen der patrizischen gens Horatia, der Horatier, einer der ältesten Familien des Römischen Reichs, die jedoch bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. ausstarb. Die Ereignisse, die mit der Familie in… …   Deutsch Wikipedia

  • Horatier — Horati|er,   lateinisch Horati|i, altrömisches Patriziergeschlecht, das schon gegen Ende des 5. Jahrhunderts v. Chr. ausstarb. Nach der Sage kämpften unter dem dritten römischen König, Tullus Hostilius, das Drillingspaar der Horatier auf der… …   Universal-Lexikon

  • Der Schwur der Horatier — Jacques Louis David, 1784 Öl auf Leinwand, 330 cm × 425 cm Musée du Louvre Der Schwur der Horatier (französisch L …   Deutsch Wikipedia

  • Mettius Fufetius — Kampf der Horatier und Curiatier. Mettius Fufetius und Tullus Hostilius im Hintergrund (Giuseppe Cesari, 1612/1613) Mettius (oder Mettus) Fufetius war das sagenhafte letzte Oberhaupt (dictator nach Livius 1,23,4; dux, dt. „Anführer“ bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Architektūr — Architektūr, im weitern Sinne soviel wie Baukunst, d.h. die Kunst, alle Arten von Baulichkeiten nach Zweck und Bedürfnis auszuführen, im engern Sinne die Hochbaukunst, die sich mit der Errichtung und Einrichtung von Hochbauten beschäftigt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Architektur — Übersicht des Inhalts: I. Ägyptische, Babylonisch Assyrische, Medische und Persische, Phönikische und Hebräische, Kleinasiatische Architektur. II. Griechische, Etruskische und Römische Architektur. III. Altchristliche Architektur. – Basilika. –… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heinrich Joseph von Collin — (* 26. Dezember 1771 in Wien; † 28. Juli 1811 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller und der ältere Bruder des Dichters Matthäus von Collin. Inhaltsverze …   Deutsch Wikipedia

  • Schechner-Waagen, Nanette — Schechner Waagen, Nanette. Im Jahr 1827, zu einer Zeit, als die Sonntag in vollster Blüthe prangte, und noch vor Kurzem die gewaltige Catalani Aller Herzen bezwungen hatte, trat diese damals in Norddeutschland kaum dem Namen nach bekannte… …   Damen Conversations Lexikon

  • Tullus Hostilĭus — Tullus Hostilĭus, der dritte röm. König, 672–640 v. Chr., Nachfolger des Numa Pompilius, das Ebenbild des Romulus, zerstörte nach dem Zweikampf der Horatier und Curiatier und dem Verrat des Mettius Fufetius Albalonga und siedelte die Einwohner… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”