Irokesen

Irokesen

Irokesen, farbige Indianer in den vereinigten Staaten von Nordamerika, einer von den Stämmen der Mohawks, zu welchen auch die Huronen gehören, bestehen aus sechs republikanischen Nationen unter einem gemeinsamen Oberhaupt. Sie nennen sich Ongwe-honwe, d. i. Engverbundene, und wohnen im nordwestlichen Theile von Neu-York, auf beiden Seiten des Lorenzostromes. Seit sie zu den Freistaaten gehören, wohnen sie zum Theil in bequemen Häusern, haben im Ackerbau sowohl als in den mechanischen Künsten erstaunenswürdige Fortschritte gemacht, besitzen reiche Landgüter und genießen die Früchte eines Bodens, der unermeßlichen Ueberfluß darreicht. Schon findet man Kirchen und Schulen, Druckereien und selbst ein wöchentliches Nachrichtsblatt, den »Irokesischen Phönix.« Die gesammte Bevölkerung ist nur erst seit 50 Jahren von 50,000 auf 15,000 Seelen zusammengeschmolzen.

*


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Irokesen — Irokesen,   französisch und englisch Iroquois [irɔ kwa, französisch, ɪrəkwɔɪ, englisch], nordamerikanische Indianerstämme, die ursprünglich an den östlichen Großen Seen lebten. Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter Irokesen die Stämme …   Universal-Lexikon

  • Irokesen — (Iroquois), eine Gruppe von mehren unter sich verwandten, einst mächtigen Indianerstämmen in Nordamerika am Huron , Erie u. Ontariosee, an beiden Seiten des Lorenzostromes. Dieselben zerfallen in die nördlichen u. die südlichen J. u. davon die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Irokēsen — (franz. u. engl. Iroquois), gemeinsamer Name für eine Gruppe sprachlich verwandter Indianerstämme, die zur Zeit der Entdeckung Amerikas an beiden Ufern des Lorenzstromes und im heutigen Staate New York wohnten und sich durch geistige Begabung,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Irokesen — Irokēsen, Iroquois, einst mächtiges Indianervolk im östl. Nordamerika, zu denen auch die Huronen gehören, westl. vom Mississippi und in Kanada, ca. 16.000 Köpfe …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Irokesen — Irokesen, der Name von 6 vereinigten Indianerstämmen Nordamerikas (Mohawks, Oneidas, Onondagas, Cayugas, Senecas, Tuscaroras), früher über den Osten der Union u. den Süden Canadas verbreitet, haben sich nur in spärlichen Resten in Canada erhalten …   Herders Conversations-Lexikon

  • Irokesen — Die fünf Nationen der Irokesen, circa 1650 …   Deutsch Wikipedia

  • Irokesen-Liga — Irokesen Flagge der Irokesenkonföderation Gesamtpopulation ca. 75.000 Gegenden mit größeren P …   Deutsch Wikipedia

  • Medizinbünde der Irokesen — Die Irokesen Indianer kannten verschiedene Medizinbünde, d.h. zeremonielle Zusammenschlüsse von Angehörigen eines Stammes, die Krankheiten heilen respektive vermeiden sollten. Inhaltsverzeichnis 1 Die Entstehung der Medizinbünde 2 Die… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Lorenz-Irokesen — Verbreitungsgebiet der St. Lorenz Irokesen um 1535 Die Sankt Lorenz Irokesen lebten bis in das späte 16. Jahrhundert entlang des Ufers des Sankt Lorenz Stroms in Québec und Ontario (Kanada) und im Staat New York (Vereinigte Staaten von Amerika).… …   Deutsch Wikipedia

  • Black Robe - Am Fluß der Irokesen — Schwarzrock (Originaltitel: Black Robe) ist ein Roman von Brian Moore aus dem Jahre 1985. Die bislang einzige deutschsprachige Übersetzung stammt von Otto Bayer und wurde erstmals 1987 im Diogenes Verlag, Zürich, veröffentlicht. 1991 wurde der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”