Kammerdienerinnen

Kammerdienerinnen

Kammerdienerinnen, an Höfen, diejenigen unverheiratheten Frauen, denen es obliegt, bei der Toilette der Fürstinnen hilfreiche Hand zu leisten und den Tag über in ihren Vorzimmern zu verweilen, und Personen, die nicht sogleich zur Audienz gelassen werden können, bis dahin zu unterhalten. Jede Prinzessin hat gewöhnlich zwei solcher Dienerinnen, die in der Regel aus guten Familien sind, eine sorgfältige Erziehung genossen haben und vorzüglich fremder Sprachen kundig sein müssen. Sie wechseln mit einander nach Wochen im Dienste, bewohnen anständige Gemächer in dem Palaste ihrer Herrin und führen ein sehr angenehmes Leben, weßhalb denn auch diese Stellen äußerst gesucht sind.

F.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kammerfrau — (frz. Femme de chambre) ist die veraltete Bezeichnung einer persönlichen Dienerin einer hochgestellten Dame, beispielsweise einer Fürstin[1]. Kammerfauen waren an fürstlichen Höfen in der Hierarchie unterhalb der Hofdamen, aber über den… …   Deutsch Wikipedia

  • Kammerdiener, der — Der Kammerdiener, des s, plur. ut nom. sing. ein Diener oder Bedienter, welcher seinen Herren in dessen Wohn und Schlafzimmern bedienet, zum Unterschiede von den geringern Lackeyen. Dessen Ehefrau die Kammerdienerinn. Vornehme Personen weiblichen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kammerfrau, die — Die Kammerfrau, plur. die en, eine zur unmittelbaren Bedienung eines vornehmen Frauenzimmers bestimmte Frau, welche an fürstlichen Höfen unmittelbar auf die Hofdamen folget, und den Kammerdienerinnen vorgehet …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mensch, das — Das Mênsch, des es, plur. die er, das vorige Wort, nur mit verändertem Geschlechte und in eingeschränkter Bedeutung. 1. * Eine Person männlichen Geschlechtes, besonders in der letzten Bedeutung des vorigen Wortes; eine im Hochdeutschen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Harem — Harem, ursprünglich Haram, das Unzulängliche, ein Ort, der als heilig, unverletzlich, nur von gewissen Personen betreten werden darf, im Orient für mehrere Gegenstände, selbst für das Heiligthum zu Mekka, gebraucht. Am bekanntesten ist Harem bei… …   Damen Conversations Lexikon

  • Hofstaat — Hofstaat, die nächste Umgebung des Fürsten, die Personen, welche zum Glanze des Thrones gehören, das Personale der höhern und niedern Dienerschaft. Mehr zur Einfachheit sich neigend, haben die Fürsten unserer Zeit die Etiquette früherer… …   Damen Conversations Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”