Karl der Kühne

Karl der Kühne

Karl der Kühne, Herzog von Burgund, dessen ungestüme Tapferkeit, große Prachtliebe und wilde Leidenschaftlichkeit uns W. Scott in seinem »Quentin Durward« so wahr schildert, wurde am 10. Nov. 1433 zu Dijon geboren. Schon vor dem Tode seines Vaters (1467) machte er sich als Graf von Charolais durch wilde Kriegslust bekannt, und sein späteres Leben bestand nur aus Kriegen, namentlich gegen den listigen Ludwig XI. von Frankreich. Wenn diese vielleicht auch im Wunsche nach Vergrößerung seiner Länder ihren Grund fanden, so ist doch der Krieg gegen die armen Schweizer nur tollem Uebermuthe zuzurechnen. Er brachte ihm auch in der Schlacht bei Nancy 1477 den Tod. Karl's Hof war der glänzendste in Europa, das Ritterwesen des Mittelalters fand in ihm noch vor dem gänzlichen Erlöschen einen eifrigen Beschützer, ja man darf ihn, neben Kaiser Max, den letzten Ritter nennen. Letzterer vermählte sich mit Karl's einziger Tochter Maria (s. d.) und brachte dadurch die Niederlande an das Habsburgische Haus.

S.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karl der Kühne — mit Orden vom Goldenen Vlies (Gemälde von Rogier van der Weyden, ca 1460, heute Gemäldegalerie Berlin) Karl I. der Kühne (französisch Charles Ier le Téméraire oder le Hardi, niederländis …   Deutsch Wikipedia

  • Karl der Kühne — Karl der Kühne, Herzog von Burgund (1467 77), geb. 10. Nov. 1433 zu Dijon, Sohn Philipps des Guten (Valois), stiftete 1465 gegen Ludwig XI. die Ligue du bien public, schlug denselben 16. Juli bei Montlhéry, erhielt im Frieden zu Conflans die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Karl der Kühne — Karl der Kühne, Herzog von Burgund 1467–77, Sohn Philipps des Guten, als Kronprinz Graf v. Charolais, nöthigte seinen Oberlehensherrn Ludwig XI. von Frankreich 1465 zum Frieden von Conflans, bezwang Lüttich, verband sich mit England u. Kaiser… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Karl der Kühne von Burgund —   Seit der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts hatte sich das Herzogtum Burgund mit der Hauptstadt Dijon von Frankreich gelöst. In den nächsten Jahrzehnten erbten die burgundischen Herzöge weitere Gebiete an der Grenze zwischen Frankreich und dem …   Universal-Lexikon

  • Philipp der Kühne — Karte des Herrschaftsgebiets des Hauses Burgund unter Philipp II …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp der Kühne — Philipp der Kühne, Herzog von Burgund, 1363–1404, Sohn Königs Johann von Frankreich, erheirathete die Franche Comté, Flandern und Artois, führte auch wiederholt die Regentschaft für den französ. König Karl VI. Sein Enkel, Philipp der Gute,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Peter der Kühne von Rosenberg — Peter I. von Rosenberg (tschechisch Petr I. z Rožmberka; * 1291; † 14. Oktober 1347) war Oberster Kämmerer von Böhmen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Legende 1.2 Falsifikate 2 Familie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Karl (Burgund) — Karl der Kühne als Graf von Charolais, um 1460 mit dem Orden vom Goldenen Vlies Das Gemälde wird Rogier van der Weyden zugeschrieben. Original in Berlin, Staatliche Museen Karl I. «der Kühne» (frz. Charles Ier le Téméraire oder le Hardi) (* 10.… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl I. (Spanien) — Karl V. (Gemälde von Tizian, wird heute Lambert Sustris zugeschrieben) Karl V. (* 24. Februar 1500 in Gent; † 21. September 1558 im Kloster San Jerónimo de Yuste, Extremadura) war von 1516 an König Karl I. von Spanie …   Deutsch Wikipedia

  • Karl V. (Habsburg) — Karl V. (Gemälde von Tizian, wird heute Lambert Sustris zugeschrieben) Karl V. (* 24. Februar 1500 in Gent; † 21. September 1558 im Kloster San Jerónimo de Yuste, Extremadura) war von 1516 an König Karl I. von Spanie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”