Karsch, Anna Luise

Karsch, Anna Luise, nach einem frühern Sprachgebrauche die Kar sch in, oft die deutsche Sappho genannt, eine Naturdichterin des vorigen Jahrhunderts, ward am 1. Dec. 1722 in einem Dorfe bei Züllichau geboren, wo ihr Vater, Dürbach, als Gastwirth und Bierbrauer lebte. Während eines Aufenthaltes bei ihrem Oheim, welcher Amtmann war, lernte sie lesen und schreiben, entwickelte bald natürliche Anlagen und legte frühzeitig Proben ihres Talentes ab. Die Mutter, besorgt, Luise möchte dereinst über die poetischen Beschäftigungen die Wirthschaft vernachlässigen, nahm sie aus dem Hause des Oheims und ließ sie 3 Jahre lang die Kühe hüten; jedenfalls ein wirksames Mittel gegen die Poesie, welches dessen ungeachtet aber auf die junge Dichterin seinen Einfluß verfehlte. Denn auch jetzt wußte sie sich Bücher zu verschaffen, um ihrem Trieb zur Lectüre nachzuhängen. Man vermählte sie bald darauf mit einem Tuchmacher, Hirsekorn zu Schwibus. Aber die Ehe mit diesem geizigen und zänkischen Manne war eine höchst unglückliche und wurde es noch mehr durch Luisen's geringe Anlage zur Wirthlichkeit. Nach 11 traurigen Jahren wurde diese Verbindung getrennt und unsere Dichterin mußte auf den Befehl der Mutter eine zweite Ehe mit einem dem Trunke ergebenen Schneider, Namens Karsch, eingehen. Mit diesem zog sie nach Frauenstadt und Glogau, versank hier in das tiefste Elend und fristete ihr und ihrer Familie Leben nur durch Verfertigung einer Menge von Gelegenheitsgedichten, welche sie auf Bestellung machte und meistens aus dem Stegreife niederschrieb. Sie zog in der Umgegend herum, declamirend und improvisirend, erwarb sich ansehnliche Unterstützung, die aber ihr Gatte durch den Trunk wieder verschwendete. Inzwischen hatte sie einen Ruf erlangt, und die Errettungsstunde, welche sie aus dem bodenlosen Jammer befreien sollte, schlug. Ein Baron, Kottwitz, nahm sie 1761 mit nach Berlin und unterstützte sie auf das Großmüthigste. Die Neuheit ihrer Erscheinung erwarb ihr zahlreiche und vornehme Gönner. Gleim, Mendelssohn, Ramler, Sulzer u. A. unterstützten sie. Letzterer gab ihre Gedichte heraus, für die sie 2000 Thaler erhielt; auch der Graf Stolberg-Wernigerode setzte ihr einen Jahrgehalt aus. Alles dieß aber vermochte, bei ihrer geringen Wirthschaftlichkeit, nicht, ihr einen häuslichen Wohlstand zu begründen, und sie fiel daher ihren Freunden unablässig zur Last. Friedrich 11., der die Dichterin wenig beachtete, sandte ihr deßhalb, ihres Drängens müde, nur immer einige Thaler. – Friedrich Wilhelm II. aber ließ der Dichterin nach seinem Regierungsantritte ein bequemes Haus bauen und bestrebte sich, ihr ein sorgenfreies Alter zu bereiten. Sie starb jedoch bereits am 12. Oct. 1791, noch bevor sie ihren Ruhm gänzlich überlebt hatte. Ihre Tochter vermählte sich mit einem Herrn v. Klenke, aus welcher Ehe die bekannte Dichterin Helmina v. Chezy (s. d.) entsprossen ist. Luise Karsch hatte unverkennbare Anlagen zur Poesie; sie besaß lebhafte Phantasie und ein regsames Gefühl. Manchmal verlor sie sich in leere Reimerei und ihre spätern Gelegenheitsgedichte hatten meistens abgeschmackte Lobhudelei zum Gegenstande; dennoch kann man mehrere ihrer ersten Erzeugnisse noch jetzt nicht ohne Bewunderung lesen. Ihr Eigendünkel ließ es nie zu, die Lehren eines Ramler, Lessing, Gleim etc. anzunehmen. Von ihren Gedichten sind mehrere Sammlungen erschienen, wovon jedoch keine vollständig ist.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Luise Karsch — Anna Luise Karsch, 1791 Anna Louisa Karsch, geborene Dürbach, genannt die Karschin (* 1. Dezember 1722 in Hammer, heute: Przetocznica (Gemeinde Skąpe), Kreis Schwiebus; † 12. Oktober 1791 in Berlin) war eine deutsche Dichterin. Sie war die Mutter …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Luise Karschin — Anna Luise Karsch, 1791 Anna Louisa Karsch, geborene Dürbach, genannt die Karschin (* 1. Dezember 1722 in Hammer, heute: Przetocznica (Gemeinde Skąpe), Kreis Schwiebus; † 12. Oktober 1791 in Berlin) war eine deutsche Dichterin. Sie war die Mutter …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Louise Karsch — Anna Luise Karsch, 1791 Anna Louisa Karsch, geborene Dürbach, genannt die Karschin (* 1. Dezember 1722 in Hammer, heute: Przetocznica (Gemeinde Skąpe), Kreis Schwiebus; † 12. Oktober 1791 in Berlin) war eine deutsche Dichterin. Sie war die Mutter …   Deutsch Wikipedia

  • Karsch — Karsch, Anna Luise, Dichterin, gewöhnlich unter dem Namen »die Karschin« angeführt, geb. 1. Dez. 1722 auf dem Meierhof Hammer bei Schwiebus im gegenwärtigen Regbez. Frankfurt a. O., wo ihr Vater Dürbach eine Schenkwirtschaft betrieb, gest. 12.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karsch — Karsch, Anna Luise, gewöhnlich die Karschin, Dichterin, geb. 1. Dez. 1722 bei Schwiebus, in der Jugend Kuhhirtin, heiratete in zweiter Ehe den Schneider K. in Fraustadt, kam 1760 durch den Baron von Kottwitz nach Berlin, gest. das. 12. Okt. 1791 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anna Louisa Karsch — Anna Luise Karsch, gemalt von Karl Christian Kehrer 1791 Anna Louisa Karsch, geborene Dürbach, genannt die Karschin (* 1. Dezember 1722 in Hammer, in der Nähe von Schwiebus; † 12. Oktober 1791 in Berlin) war eine deutsche Dichterin. Sie war die… …   Deutsch Wikipedia

  • Karsch — (gewöhnlich Karschin), Anna Luise, geb. Durbach, geb. 1. Decbr. 1722 auf dem Hammer, einem Meyerhof bei Schwiebus, wo ihr Vater Bauer u. Schenkwirth war. Ihre Neigung u. Anlage zur Poesie zeigte sich bald in mehreren Gedichten, welche sie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karsch — Übername zu mhd., mnd. karsch »munter, frisch«. Bekannte Namensträgerin: Anna Luise Karsch, deutsche Dichterin (18.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Karsch — Kạrsch,   1) Anna Luise, geborene Dürbach, genannt Kạrschin, Dichterin, * Meierei »Auf dem Hammer« bei Schwiebus 1. 12. 1722, ✝ Berlin 12. 10. 1791; war als Kuhmagd tätig und begann in dieser Zeit Gedichte zu schreiben. Durch H. E. von Kottwitz …   Universal-Lexikon

  • Anna Louisa Karsch — (1 December, 1722 in Hammer, Silesia 12 October 1791 in Berlin) was a German autodidact and poet from the Silesia region. Known to her contemporaries as “Die Karschin”.LifeShe came from humble origins, the daughter of an innkeeper , and received… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”