Katharina die Heilige

Katharina die Heilige, geb. 1347 zu Siena, empfand schon als Kind eine so große Vorliebe für religiöse Andachts- und Bußübungen, daß sie nur Brod und Kräuter genoß, und kaum 8 Jahr alt, das Gelübde der Keuschheit ablegte. Von Jahr zu Jahr den frommen Zweck ihres Lebens immer strenger verfolgend, versagte sie sich selbst den Genuß des Brodes, lebte bis zu ihrem 20. Jahre nur von Wurzeln und Kräutern, und trat um diese Zeit in den Dominikanerorden. Von jetzt an umgürtete sie ihren Leib mit einer eisernen Kette, widmete sich vorzugsweise nur der Krankenpflege und redete während 3 Jahren bloß in der Beichte. Aus dem Kloster in das Leben tretend, entfaltete Katharina eine Beredsamkeit, die unzählige von Sündern auf den Weg der Tugend zurück führte. Immer größer ward ihre Wirksamkeit, immer weiter verbreitete sich ihr Ruf. Auf einer Versammlung der Kardinäle, welche die Aufhebung des Schisma zwischen dem römischen und avignon'schen Papste beabsichtigte, sprach sie so kräftige, überzeugende Worte, daß der Letztere dadurch veranlaßt wurde, nach Rom zurück zu kehren. Mehrere Wunder, welche Katharina verrichtete, steigerten die Bewunderung für sie bis zur Verehrung, um so mehr, da sie betheuerte, mit dem Heiland selbst verlobt zu sein, von ihm Besuche und Offenbarungen empfangen und sein Blut aus dessen Seite getrunken zu haben. Papst Urban VI. rief K. 1378 nach Rom, wo sie auch 1380 starb, aber erst 1461 von Pius II. heilig gesprochen ward. Ihre gesammelten Schriften wurden 1553 von dem Dominikaner-General Raymund zu Köln herausgegeben, und in ihrem Geburtsorte feierte man lange Zeit am 30. April ihr Verlobungsfest mit dem Heiland.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die heilige Johanna (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Die heilige Johanna Originaltitel Saint Joan Pro …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Barbara — Die Vierzehn Nothelfer mit ihren Attributen (die hl. Barbara mit Turm, Kelch und Hostie) Die Heilige Barbara (Barbara – griechisch „die Fremde“; Lebensdaten laut Legende: Ende des 3. Jahrhunderts) ist eine christliche Heilige, Jungfrau und… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Birgitta — Die Heilige Birgitta. Holzschnitt aus Sunte Birgitten Openbaringe, in Lübeck gedruckt von Hans van Ghetelen 1496; Königliche Bibliothek, Kopenhagen Birgitta Birgersdotter, Heilige Birgitta, manchmal auch Brigitta, (* 1303 in Finsta, Sc …   Deutsch Wikipedia

  • Katharina von Siena — Die hl. Katharina von Siena, vermutlich älteste Darstellung (Fresko von Andrea Vanni, 14. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Katharina von Bourbon — (* 7. Februar 1559[1] in Paris, † 13. Februar 1604 in Nancy) war die Gattin Heinrichs II., des späteren Herzogs von Lothringen und Bar …   Deutsch Wikipedia

  • Katharina von Alexandria — Katharina von Alexạndria,   Märtyrerin, ✝ Anfang des 4. Jahrhunderts; Patronin der Philosophen, eine der 14 Nothelfer. Eine griechische Urfassung der Katharina Legende scheint im 6./7. Jahrhundert im oströmischen Kulturkreis entstanden zu sein.… …   Universal-Lexikon

  • Heilige Jungfrau — Die Sixtinische Madonna von Raffael aus dem Jahr 1512/1513, eine der bekanntesten Mariendarstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • Katharina von Schweden — Katharina von Vadstena, Skulptur in der Kirche von Trönö, Hälsingland. Die heilige Katharina von Schweden, auch Katharina von Vadstena (* 1331 oder 1332; † 24. März 1381 in Vadstena), war Äbtissin des Klosters Vadstena und eine Tochter der hei …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Verena — Die Heilige Verena (* um 260 n. Chr.; † um 320 in Zurzach) gehört zu den meistverehrten Heiligen des ehemaligen Bistums Konstanz. Sie soll aus Theben am oberen Nil in Ägypten stammen und liegt in Zurzach (Tenedo) begraben. Sie wird heute noch als …   Deutsch Wikipedia

  • Katharina Stemberger — (2010) Katharina Stemberger Eder[1] (* 28. Dezember 1968 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”