Kirschlorbeer

Kirschlorbeer

Kirschlorbeer, ein schönes, immer grünes Bäumchen, dessen dicke, glänzende Blätter den Lorbeerblättern, die Früchte aber einer Kirsche ähneln. Er wächst wild in den Gegenden des schwarzen Meeres und ist von da im 16. Jahrhundert nach England gebracht worden. Die Blüthe zeigt sich in traubenartigen Büscheln, woraus sich schwarze, einen länglichen, schmalen Stein einschließende, Kirschen bilden. In Frankreich und England, und selbst in einigen Gegenden Deutschlands, hält der zarte Baum den Winter im Freien aus. In kälterer Temperatur muß er im Gewächshause überwintert werden. Merkwürdig ist dieser Baum durch das starke, in den Blüthen und Fruchtkernen enthaltene Gift, welches den Geschmack von bittern Mandeln oder Pfirsichkernen hat. In der Medicin wird es häufig angewendet; am stärksten ist das aus destillirtem Wasser erhaltene Oel, von welchem 10 Tropfen einen Hund tödten.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirschlorbeer — (Prunus laurocerasus). ansehnlicher Baum im Orient, auch in Südeuropa, bei uns in Glashäusern durchzuwintern, mit lederartigen, immergrünen, glänzenden, dunkelgrünen, oft weiß gefleckten, länglicheiförmigen, spitzigen, zerrieben wie bittere… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kirschlorbeer — Kirschlorbeer, s. Padus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kirschlorbeer — (Prunus laurocerăsus L.), im südl. Europa verwilderter Zierstrauch aus Kleinasien mit immergrünen Blättern, aus denen das früher offizinelle, blausäurehaltige Kirschlorbeerwasser hergestellt wird …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kirschlorbeer — Lorbeerkirsche Lorbeerkirschstrauch zur Blütezeit Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Kirschlorbeer — Kịrsch|lor|beer 〈m. 23; Bot.〉 immergrünes Rosengewächs mit lederartigen Blättern, die gerieben nach bitteren Mandeln riechen: Prunus laurocerasus; Sy Lorbeerkirsche * * * Kirschlorbeer,   Lorbeerkirsche, Prunus laurocerasus, aus Südosteuropa und …   Universal-Lexikon

  • Kirschlorbeer — vaistinė lauravyšnė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Erškėtinių šeimos dekoratyvinis, prieskoninis, vaistinis augalas (Laurocerasus officinalis), paplitęs Kaukaze, pietų Europoje ir pietvakarių Azijoje. Iš jo gaminami maisto priedai… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Kirschlorbeer — lauravyšnė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Erškėtinių (Rpsaceae) šeimos augalų gentis (Laurocerasus). atitikmenys: lot. Laurocerasus angl. cherry bay; laurel cherry vok. Kirschlorbeer; Lorbeerkirschenbaum rus. лавровишня lenk. laurowiśnia …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • Kirschlorbeer — m лавровишня лекарственная (ж) …   Немецко-русский словарь лекарственных растений

  • Lorbeerkirsche — Lọr|beer|kir|sche 〈f. 19〉 = Kirschlorbeer * * * Lọrbeerkirsche,   der Kirschlorbeer.   * * * Lọr|beer|kir|sche, die: Kirschlorbeer …   Universal-Lexikon

  • Amygdaloideae — Prunus Schlehdorn (Prunus spinosa), mit Früchten. Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”