Klephten

Klephten

Klephten, griechisch wörtlich Räuber, die Bergbewohner Griechenlands, welche sich durch Gewalt der Waffen frühzeitig dem türkischen Joche entzogen. Sie bewohnten ganze Dorfschaften in den unwegsamen Gebirgen und überfielen die Türken in den Ebenen. Es herrschte ein ewiger Krieg zwischen ihnen und ihren Unterdrückern. Nach und nach wurde ihre Unabhängigkeit anerkannt, und sie bildeten eine Art Miliz. Als obrigkeitl. Waffenträger erhielten sie den Namen Armatolen. Beim Ausbruche des griech. Freiheitskrieges 1821 bildeten sie die Vorkämpfer der Griechen. Die Kl., zu welchen ganze Volksstämme, z. B. die der Sulioten, Mainoten und Sphakioten (letztere auf Kreta), gerechnet werden, bilden einen eigenthümlichen besondern Theil der griech. Bevölkerung. Ihre Volkslieder, Klephtengesänge, machen eine eigene Gattung der neugriechischen Nationalpoesie aus.

–i–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klephten — (v. gr., d.i. Räuber), griechische Bergbewohner, die sich der türkischen Herrschaft nicht unterworfen hatten u. ein freies, unabhängiges Leben führten, dann bis 1821 die Miliz Griechenlands, s.d. (n. Geogr.). Sie bildeten eine besondere Klasse… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Klephten — (neugriech., »Räuber«), Name der kriegerischen Bergbewohner im nördlichen Griechenland, in Thessalien und Mazedonien, die sich, wie die Mainoten in Südgriechenland, der türkischen Herrschaft nie eigentlich unterwarfen und unter eignen Kapitanis… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Klephten — Klephten, s. Armatolen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Klephten — Als Kleften oder Klephten (griechisch Kleftes Κλέφτες „Räuber“) bezeichnet man Rebellen im Freiheitskampf der Griechen gegen die osmanische Herrschaft. Die Kleften rekrutierten sich ursprünglich aus Griechen, die sich aus verschiedenen Gründen… …   Deutsch Wikipedia

  • Klephten — Klẹphten   [neugriechisch »Räuber«], griechische Freischärler, die nach der Unterwerfung Griechenlands durch die Osmanen in den Gebirgsgegenden einen Kleinkrieg gegen die Fremdherrschaft, aber auch reinen Straßenraub betrieben. Die gegen sie… …   Universal-Lexikon

  • Griechischer Befreiungskampf — Die Griechische Revolution auch Griechischer Aufstand genannt (1821–1829), beschreibt den Kampf der Griechen gegen die Fremdherrschaft der Osmanen und für eine unabhängige griechische Republik. Das Bestreben nach Unabhängigkeit wurde zunächst v.a …   Deutsch Wikipedia

  • Griechischer Freiheitskampf — Die Griechische Revolution auch Griechischer Aufstand genannt (1821–1829), beschreibt den Kampf der Griechen gegen die Fremdherrschaft der Osmanen und für eine unabhängige griechische Republik. Das Bestreben nach Unabhängigkeit wurde zunächst v.a …   Deutsch Wikipedia

  • Griechischer Unabhängigkeitskampf — Die Griechische Revolution auch Griechischer Aufstand genannt (1821–1829), beschreibt den Kampf der Griechen gegen die Fremdherrschaft der Osmanen und für eine unabhängige griechische Republik. Das Bestreben nach Unabhängigkeit wurde zunächst v.a …   Deutsch Wikipedia

  • Griechischer Unabhängigkeitskrieg — Die Griechische Revolution auch Griechischer Aufstand genannt (1821–1829), beschreibt den Kampf der Griechen gegen die Fremdherrschaft der Osmanen und für eine unabhängige griechische Republik. Das Bestreben nach Unabhängigkeit wurde zunächst v.a …   Deutsch Wikipedia

  • Armatolen — Armatolen, 1) eine griechische Militärkaste in der Türkei, die eine Art Polizei ausübten u. eine Art Gensdarmerie bildeten. Sie kamen namentlich in den Gebirgsländern Macedonien, Epirus u. Thessalien vor, u. ihre Entstehung schreibt sich aus den… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”