Kosmogonie

Kosmogonie

Kosmogonie, die Lehre, wie die Kunde von der Entstehung zunächst des ganzen Weltalls, in besondrer Beziehung aber auch der Erde. Es ist fast keine Völkerschaft, welche nicht über diese eine eigne Sage hätte, und es ist ein eben so wichtiges als interessantes Studium, die verschiedenen Kosmogonien zu erforschen und mit einander zu vergleichen. Die indischen Schöpfungstraditionen reichen weit über unsre Zeitrechnung, und die gewöhnliche Annahme vom Alter der Erde, die sich so lange Zeit auf den mosaischen Schöpfungsmythos gründete. Durch alle zieht sich eine Hindeutung auf das nächtliche, form- und wesenlose Chaos, aus dem sich Himmel und Erde mit Göttern, Dämonen, Menschen, Thieren und Pflanzen entwickeln und gestalten, ein Kampf des Lichts mit der Finsterniß, und ein Umarmen, Ineinanderströmen und Weiterzeugen der Geister- wie später der Körperwelt (s. Mythologie).

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kosmogonīe — (griech.), Weltentstehungslehre. Gegenüber den dogmatischen Aufstellungen der alten Religionssysteme, nach denen die Welt teils aus nichts, teils durch geschlechtliche Erzeugung oder aus einem Ei etc. hervorgegangen sein sollte, sannen schon die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kosmogonie — Kosmogonīe (grch.), Lehre von der Entstehung der Welt, vielfach seit Hesiod dichterisch behandelt, seit Pherecydes wissenschaftlich. – Vgl. Lukas (1893) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kosmogonie — Die Kosmogonie (gr. κοσμογονία kosmogonía „Weltzeugung“) bezeichnet Erklärungsmodelle zur Weltentstehung. Diese können mythisch die Welt deuten oder rational die Welt erklären. Kosmologie ist die Wissenschaft, die sich mit den Methoden von Physik …   Deutsch Wikipedia

  • Kosmogonie — Kos|mo|go|nie 〈f. 19〉 Lehre von der Entstehung des Kosmos [<zu grch. kosmos „Ordnung, Schmuck, Weltall“ + gonos „Geburt“] * * * Kos|mo|go|nie, die; , n [griech. kosmogoni̓a] (Fachspr.): Lehre von der Entstehung u. der Entwicklung des Weltalls… …   Universal-Lexikon

  • Kosmogonie — kosmogonija statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. cosmogony vok. Kosmogonie, f rus. космогония, f pranc. cosmogonie, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Kosmogonie — Kos|mo|go|nie 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 Lehre von der Entstehung des Kosmos, der Welt [Etym.: <Kosmo… + …gonie] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kosmogonie — Kos|mo|go|nie die; , ...ien <aus gleichbed. gr. kosmogonía>: 1. [mythische Lehre von der] Entstehung der Welt. 2. wissenschaftliche Theorienbildung über die Entstehung des Weltalls …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kosmogonie — Kos|mo|go|nie, die; , ...ien <griechisch> (Weltentstehungslehre) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Afrikanische Kosmogonie — beschreibt die zentralen Teile innerhalb des Formenkanons afrikanischer Mythen, die sich mit der Erschaffung der Urahnen und der Umwelt des Menschen beschäftigen. Die Herstellung einer kosmischen Ordnung ist, falls Mythen lebendig sind, als… …   Deutsch Wikipedia

  • Germanische Schöpfungsgeschichte — Die Entstehung der Welt; Briefmarke der Färöer von 2003 nach einer Vorlage von Anker Eli Petersen Die germanische Schöpfungsgeschichte umfasst die Mythen germanischer Völker, die davon berichten, wie die Welt (Kosmogonie) und der Mensch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”