Krokodil

Krokodil, die größte unter allen Eidechsen, wegen seiner Stärke, seines pfeilschnellen Anfalles und ungeheuern Rachens voll der schärfsten Zähne, der fast die Hälfte seiner Längebeträgt, die 20–25, auch. 50–60 Fuß hält, gefürchtet, von den alten Aegyptiern aber göttlich verehrt. Sein Panzerleib ist selbst der Kugel undurchdringlich und nur in den Weichen verletzbar. Den Kopf bedecken kleine viereckige Schilder, den übrigen Leib die künstlichste Panzerdecke. Der Schwanz übertrifft den Körper an Länge und scheint mit ihm einen Theil auszumachen. Sie leben in Sümpfen, salzigem und süßem Wasser, gehen selten nach der Tiefe des Meeres, entfliehen der Gefahr nicht schnell und sind daher leicht zu fangen oder zu tödten. Man kennt 12 Arten dieser Ungeheuer, von welchen das Nilkrokodil, so wie die Kr. am Ganges, in Bengalen, auf Java, und Madagaskar die größten sind, kleiner dagegen die Kr. des westl. Afrika, so wie die Kaimans oder Alligatoren (s. d.) in Amerika. Menschen ist das Kr. nicht sehr gefährlich, weil man ihm bei seiner Unbehilflichkeit leicht ausweichen kann. Ihr Fleisch ist schmackhaft und dem Kalbfleisch ähnlich, die Eier, von der Größe der Gänseeier, legen sie in den Sand und überlassen sie der Sonne. Ihr gefährlichster Feind ist der Ichneumon (s. d.).

I.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krokodil — (читается как Крокодил)  швейцарская рок группа. Содержание 1 Состав 2 Дискография 3 Биография …   Википедия

  • Krokodil — (Russian: Крокодил , crocodile ) was a satirical magazine published in the Soviet Union. It was founded in 1922. At that time, a large number of satirical magazines existed, such as Zanoza and Prozhektor . Nearly all of them eventually… …   Wikipedia

  • Krokodil — Sn std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. crocodīlus m., dieses aus gr. krokódīlos m. (auch: Eidechse ), wohl zu gr. krókē f. Kies und gr. drĩlos m. Wurm (mit Dissimilierung des zweiten r); zunächst wahrscheinlich Bezeichnung der Eidechse,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Krokodil — (en russe Крокодил , Crocodile ) était un journal satirique soviétique fondé en 1922. Il a notamment publié des dessins du caricaturiste Boris Efimov (1900 2008) et des Koukryniksy. Après la dislocation de l URSS, le journal cesse de paraître.… …   Wikipédia en Français

  • krokòdil — m 〈G krokodíla〉 zool. grabežljiva životinja tropskih krajeva (Crocodilia) iz reda Emydosauria, slična velikom gušteru, tijela pokrivena jakim rožnatim ljuskama ✧ {{001f}}lat. ← grč …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Krokodil — Krokodil,das:Panzerechse+Alligator·Kaiman·Gavial …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • krokodil — krokòdil m <G krokodíla> DEFINICIJA zool. grabežljiva životinja tropskih krajeva (Crocodilia) iz reda Emydosauria, slična velikom gušteru, tijela pokrivena jakim rožnatim ljuskama ETIMOLOGIJA lat. crocodilus ← grč. krokódeilos …   Hrvatski jezični portal

  • Krokodil — Krokodil: Der Name des in zahlreichen Arten vorkommenden, wasserbewohnenden Kriechtieres wurde im 16. Jh. aus lat. crocodilus entlehnt, das seinerseits auf griech. krokódīlos zurückgeht. Das griech. Wort bezeichnete zunächst die Eidechse und… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Krokodil — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Krokodil — Krokodile China Alligator (Alligator sinensis) Systematik Stamm: Chordatiere (Chordata) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”