Kronos, Saturnus (Mythologie)

Kronos, Saturnus (Mythologie)

Kronos, Saturnus (Mythologie) (röm. Saturnus), der berühmteste der Titanen, Sohn des Uranos und der Gäa, der Vater des spätern Göttergeschlechts, welcher sich des Reiches seines Vaters durch eine Gewaltthat bemächtigte. Er zwang und bändigte, als er die Herrschaft erlangt hatte, die Cyklopen und vermählte sich mit seiner Schwester Rhea (Rheia, Cybele), die ihm viele Kinder gebar. Da seine Eltern beide ihm geweissagt hatten, er würde auch durch seine Kinder entthront werden, so verschlang er mehrere derselben, und die mit dem Zeus gesegnete Rhea entwich und verbarg vor ihm den zukünftigen Götterkönig. Zeus, Rhea und die Okeanide Metis brachten es durch List dahin, daß Kronos die verschlungenen Söhne und Töchter wieder von sich geben mußte, und dann entbrannte der Kampf zwischen den Titanen und Kroniden, welcher 10 Jahre dauerte. Mit Hilfe der von Zeus befreiten Cyklopen und Hekatoncheiren (hunderthändigen Riesen) wurden die Titanen besiegt, die Macht des Kronos gebrochen und dieser selbst mit seinen Gehilfen in die tiefsten und finstersten Abgründe des Tartaros gebannt, oder mußte, anderer Sage zu Folge, nach Italien fliehen, wo Janus ihn gastlich aufnahm und unter seiner Regierung das goldene Zeitalter blühte. Hier tritt die Idee des Saturn als Zeitgott vorwaltend in den alten Mythenkreis; Saturn ist's, der beflügelte Greis, der seine Kinder, die Jahre, verschlingt, der mit der diamantenen Hippe, als Todtengenius, die Fäden abkürzt, welche die Parze spinnt, und auf spätern Bildern mit Stundenglas und Hippe sich der Bildung des Todes selbst immer mehr annähert. (S. Saturn.) Der griechische Kronos erhielt Menschenopfer, vornehmlich Kinder, und wird abgebildet als alter, oben nackter Mann, die Harpe (Hippe) in der Hand.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kronos — Kronos, Sohn des Uranos u. der Gäa, Gemahl der Rhea; bezeichnet den Himmel in der Bedeutung des Reisenden, Zeitigenden u. ist Repräsentant der zweiten Götterdynastie u. Weltregent im Goldenen Zeitalter (s. Griechische Mythologie III.); als Gott… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mythologie der Griechen u. Römer — Mythologie der Griechen, Mythologie der Römer, die, hat mit allen Naturreligionen das Gemeinsame, daß sie die Natur vergöttert, den Schöpfer vom Geschöpfe nicht gehörig unterscheidet und ist weiter vorherrschend anthropomorphystischen Charakters …   Herders Conversations-Lexikon

  • Klassische Mythologie — Unter dem Begriff klassische Mythologie fasst man üblicherweise die griechische Mythologie und die römische Mythologie zusammen. Diese Zusammenfassung erklärt sich aus der Interpretatio Romana, dem Umstand, dass die Römer viele Gottheiten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Saturn (Mythologie) — Saturn verschlingt seinen Sohn (Rubens, 1636) Saturn (lateinisch Saturnus) ist in der römischen Mythologie der Gott der Aussaat. Er wurde schon früh mit dem griechischen Kronos identifiziert. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Römische Mythologie — Weihe Altar zu Ehren von Jupiter und Juno aus der Pfalz Die Römische Mythologie beschäftigt sich mit den Vorstellungen der antiken römischen Mythographen über die Welt der Götter und Heroen. Die ursprüngliche römische Bauernreligion wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Jupiter (Mythologie) — Jupiter (römische Kamee) Jupiter (lateinisch Iuppiter, seltener Iupiter, Genitiv: Iovis) oder Diēspiter, seltener Juppiter, oft mit erweitertem Namen Iuppiter Optimus Maximus („bester und größter Jupiter“; in Inschriften meist abgekürzt zu IOM),… …   Deutsch Wikipedia

  • Aletheia (Mythologie) — Botticelli Die Verleumdung des Apelles (1494 1495, Uffizien, Florenz). Die nackte Wahrheit ganz links. Aletheia (griechisch Ἀλήθεια „Wahrheit“) ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Wahrheit und Tochter des Zeus …   Deutsch Wikipedia

  • Weltalter der Antike — Das Goldene Zeitalter (Joachim Wtewael, 1605) Die Weltalter der Antike gehen zurück auf einen von Hesiod in seinem Gedicht Werke und Tage überlieferten Mythos …   Deutsch Wikipedia

  • Sensenmann — Ein echter alter Sensenmann Der Sensenmann (auch Gevatter Tod oder Schnitter) ist eine aus dem Mittelalter stammende personifizierte Allegorie des Todes (Anthropomorphismus). Inhaltsv …   Deutsch Wikipedia

  • Juno — (aus Jovino, der weiblichen Form zu dem in Jupiter liegenden Jovis), bei den italischen Völkern die weibliche Himmelsgöttin und Genossin Jupiters, nach ihrer Gleichsetzung mit der griechischen Hera (s. d.) als dessen Gemahlin und Schwester und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”