Anis (Botanik)

Anis (Botanik). (Gemeiner Anis.) Ein Dollengewächs, ehemals absinthium dulce, jetzt nach Linné pimpinella anisum genannt, ursprünglich in Aegypten und Syrien zu Hause; aber in Spanien, Frankreich und Deutschland, vorzüglich in Thüringen bei Gotha und Erfurt, so wie auch bei Magdeburg und in Franken stark angebaut. Ein Dorf bei Mühlhausen (Ballstadt genannt) soll, wie man sagt, jährlich für 10,000 Thaler Anis absetzen. Die Pflanze bedarf einen lockern, etwas lehmigen Boden, und der Samen muß Ende März oder Anfang April wie Hirsen gesäet werden. Ende August wird die Pflanze gelbbraun und der Samen hart. Dann muß die Ernte schnell geschehen. Wie nützlich der etwas scharf, aber süß schmeckende, sehr gewürzhaft riechende Anissamen in der Arznei-, Koch- und Backkunst, so wie in feinern Conditoreien ist, sehen wir täglich durch die Erfahrung bestätigt. In Apotheken wird er vielfach gegen Kolik, Verschleimung, Magenschwäche, Husten u. s. w. angewendet; auch gibt er einen sehr angenehmen Liqueur. Sternanis, Badian, (moskovitischer, chinesischer Fenchel, anisum stellatum, illicium anisatum) ist ein in China, Japan und auf den philippinischen Inseln einheimischer Baum, von der Größe eines Kirschbaums, den die Braminen heilig halten und aus seinen Zweigen Kränze für ihre Götter und Verstorbenen flechten. Die sehr gewürzhafte Rinde wird zum Räuchern gebraucht. Die Frucht besteht meistens aus 8 sternförmigen, an einander sitzenden, länglichen, rostfarbigen Samenkapseln, die auswendig runzlig, inwendig glatt sind und einen weißlichen Kern einschließen. Zu Ende des l6. Jahrhunderts brachte ihn der Engländer Candish zuerst nach Europa, wo man den Samen an Geruch und Geschmack noch lieblicher und als Arzenei noch kräftiger als den gemeinen Anis fand. Samen und Kapsel enthalten viel ätherisches Oel. Sehr heilsam gegen Katarrh sind die schwarzen, aus Anis, Zucker und Süßholz verfertigten Anis- oder Sternkügelchen. Auch ist der aus Sternanis bereitete Arrak und Branntwein seiner und angenehmer als der gewöhnliche Anisliqueur.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anis-Sägeblättling — Wohlriechender Weidenknäueling Systematik Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes) Ordnung: Porenpilze (Polyporales) Familie: Porlingsartige (Polyporaceae) …   Deutsch Wikipedia

  • Coriander (Botanik) — Coriander (Botanik), (coriandrum sativum), ein in Südamerika einheimisches Gewächs, welches bei uns in den Gärten wegen seines Samens gezogen wird gehört in die Familie der Doldenpflanzen, und wurde sonst ungerechter Weise für giftig erklärt, da… …   Damen Conversations Lexikon

  • Doldengewächse (Botanik) — Doldengewächse (Botanik), (umbelliferae). machen die 19. Familie aus. Diese durch ihren Blumenstand (Dolden oder Schirme bildend) ausgezeichnete Pflanzengattung faßt eine Menge allgemein bekannter Gewächse in sich. Hierher gehören: der Anis,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Apiaceae — Doldenblütler Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota), Illustration Systematik Überabteilung: Samen …   Deutsch Wikipedia

  • Doldenblütengewächse — Doldenblütler Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota), Illustration Systematik Überabteilung: Samen …   Deutsch Wikipedia

  • Doldengewächs — Doldenblütler Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota), Illustration Systematik Überabteilung: Samen …   Deutsch Wikipedia

  • Doldengewächse — Doldenblütler Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota), Illustration Systematik Überabteilung: Samen …   Deutsch Wikipedia

  • Nahrungspflanze — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nahrungspflanzen — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

  • Nutzpflanze — Madeira Banane Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”