Lübeck

Lübeck

Lübeck, freie Handelsstadt, einst das Haupt der mächtigen Hansa, liegt an der Travemündung in die Ostsee auf einer durch die Stadt sich ziehenden Hügelreihe zwischen der Trave und Wackenitz, hat 28,000 Ew., 7 Kirchen, 4 öffentliche Plätze und 97 Straßen. Unter seinen alterthümlichen Gebäuden, mehr durch die Geschichte als durch ihre Bauart ausgezeichnet, sind die vornehmsten: das Rathhaus mit dem hanseatischen Saale, der Dom mit vielen Sehenswürdigkeiten, die Marienkirche mit denkwürdigen Monumenten, großen Gemälden, dem herrlichen marmornen Altare, der astronomischen Uhr, mit zwei Granitsäulen und dem berühmten Todtentanze nach Holbein's Erfindung, sowie die Börse und das ehemalige Zeughaus, das jetzt als Wollmagazin benutzt wird. Die Hauptquellen des Erwerbs in Lübeck sind Handel und Schifffahrt, wozu es eigene Schiffe besitzt. Die Stadt ist an der Ostsee für Deutschland der wichtigste Stapelplatz, sieht in ihrem Hafen jährlich an 1000 Schiffe einlaufen und unterhält mit Kopenhagen und Petersburg eine Verbindung durch Dampfschiffe. Unter den vielen Fabriken und Manufakturen Lübecks erwähnen wir nur die in Chokolade, Gold, Silber, Seifen, Leder etc., und von der Menge Industrie- und Wohlthätigkeitsanstalten die Sonntagsschule, die Industrieschule für Mädchen, gegründet 1797, ein Versorgungshaus für Kinder, mehrere Witwenhäuser und das St. Johannis-Jungfrauenstift, welches die Einkünfte des ehemaligen Johannisklosters besitzt. Dasselbe ist für 34 Jungfrauen gestiftet, wovon 16 in dem Hause selbst wohnen, die übrigen aber, bis sie einrücken, in der Stadt untergebracht werden. Die nächsten Umgebungen bestehen aus herrlichen Gärten, in der Nähe liegt das lebhafte, freundliche Travemünde mit dem Hafen von Lübeck, dem 110 F. hohen Leuchtthurm und den vielbesuchten Seebädern.

*


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lübeck — Lübeck …   Deutsch Wörterbuch

  • Lubeck — Lübeck ██████████5 % …   Wikipédia en Français

  • Lübeck — • A free imperial state and one of the Hanse towns, is in area the second smallest and in population the twentieth state in the German Empire Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Lubeck     Lübeck …   Catholic encyclopedia

  • Lübeck — Saltar a navegación, búsqueda Emblema Mapa …   Wikipedia Español

  • LÜBECK — Créée au milieu du XIIe siècle dans l’estuaire de la Trave sur la mer Baltique, Lübeck fut la capitale de la Hanse et domina le trafic maritime du nord de l’Europe au XIIIe et au XIVe siècle. De ce passé brillant, la ville conserve un grand… …   Encyclopédie Universelle

  • Lübeck — eller Lybæk er en af de tyske hansestæder beliggende ud til Østersøen cirka 60 kilometer nordøst for Hamburg. Byen er med sine 215.330 indbyggere (2001) den næststørste by i Schleswig Holstein. Byen er placeret ved floden Trave og har… …   Danske encyklopædi

  • Lubeck — Lubeck, WV U.S. Census Designated Place in West Virginia Population (2000): 1303 Housing Units (2000): 540 Land area (2000): 4.271821 sq. miles (11.063965 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 4.271821 …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Lübeck — Lübeck, zum Großhzgt. Oldenburg gehöriges Fürstentum in der holstein. Landsch. Wagrien, 150 km vom Hauptlande entfernt, 541 qkm, (1900) 37.340 E., Hauptstadt Eutin; aus den Gütern des reichsunmittelbaren, seit dem 16. Jahrh. luth. wagrischen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lübeck — [lo͞o′bek΄; ] Ger [ lü′bek΄] city & port in N Germany, in the state of Schleswig Holstein: pop. 217,000 …   English World dictionary

  • Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”