Lähmung

Lähmung

Lähmung, derjenige Zustand, wo durch Schlagfluß oder bei Gehirnleiden eine dauernde Unthätigkeit in einem oder mehreren Organen und Körpertheilen entsteht, weil die Nerventhätigkeit in denselben unterdrückt ist. Bei wirklicher Lähmung ist Bewegung und Empfindung erloschen, bei unvollkommener dagegen nur gehemmt. Oertlicher Druck auf Nervenstämme, mehr aber Leiden des Gehirnes und Rückenmarkes bedingen die Schlaffheit der Lebensäußerung. Rheumatische Lähmungen, Lähmungen nach Erkältungen, durch feuchte Wohnung oder Arbeit herbeigeführt, sind vorübergehend und weniger gefährlich als wirkliche. Es gibt halbseitige Lähmungen des Unterkörpers, der Arme, Augen, Zunge etc.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lähmung — (Paralysis), die von inneren Ursachen ausgehende Aufhebung od. Beschränkung der Thätigkeit eines Organes, zumeist von den mit Muskeln versehenen Theilen gebraucht. Ist noch einige Thätigkeit vorhanden, so heißt der Zustand unvollkommene L.,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lähmung — (Paralysis), aufgehobene Leistungsfähigkeit muskulöser oder nervöser Organe; die nicht vollkommene L., also die nur herabgesetzte Leistungsfähigkeit, bezeichnet man als Parese. Im gewöhnlichen Leben und bei den ältern Ärzten wird das Wort L.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lähmung — Lähmung, jede vollständige (Paralysis) oder unvollständige (Paresis) Aufhebung der Tätigkeit, speziell der Nerventätigkeit eines Körperteils, zerfällt in Empfindungslosigkeit (Anästhesie) und Bewegungslosigkeit (eigentliche L., Akinesie). Ursache …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lähmung — Lähmung, derjenige krankhafte Vorgang in einzelnen Organen des menschlichen Körpers, wodurch dieselben entweder vorübergehend oder bleibend dem Einflusse der zugehörigen Nerven entzogen werden. Das gemeinschaftliche Symptom jeder L. ist die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Lähmung — ↑Paralyse, ↑Parese, ↑Plegie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Lähmung — (f) eng paralysis …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Lähmung — Unter einer Lähmung versteht man den anteiligen oder kompletten Funktionsverlust eines Körperteils oder Organsystems. In der Neurologie bezeichnet Lähmung die Funktionsminderung von Nerven, mit daraus folgenden motorischen oder sensiblen… …   Deutsch Wikipedia

  • Lähmung — Paralyse (fachsprachlich) * * * Läh|mung [ lɛ:mʊŋ], die; , en: 1. das (körperliche) Gelähmtsein: eine Lähmung beider Beine; er hat nach dem Schlaganfall eine Lähmung auf der rechten Seite. Zus.: Gesichtslähmung, Muskellähmung, Nervenlähmung. 2.… …   Universal-Lexikon

  • Lähmung — die Lähmung, en (Mittelstufe) teilweise oder kompletter Funktionsverlust eines Körperteils Beispiel: Diese Krankheit führt zur Lähmung von Muskelpartien. Kollokation: Lähmung des Zentralnervensystems …   Extremes Deutsch

  • Lähmung — 1. (Med.): Paralyse; (Tiermed.): Lähme. 2. Blockierung, Stillstand, Unterbindung, Verhinderung; (bildungsspr.): Obstruktion, Paralyse, Stagnation. * * * Lähmung,die:Paralyse(med) LähmungMed.:Paralyse …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”