Anna, Königin von Frankreich

Anna, Königin von Frankreich, Tochter des Großfürsten Jaroslaw Wladimirowitsch von Rußland, ward 1044 mit Heinrich I., Könige von Frankreich, einem Sohne Robert's des Frommen vermählt und ist die Mutter des nachherigen Königs Philipp I. und Hugo's des Großen, welcher der Stammvater der gräflichen Linie von Varmandois ward. Im Jahre 1060 wurde sie Witwe, vermählte sich aber 1062 zum zweiten Mal mit dem Grafen Baont von Crespi und Valois; dieser war inzwischen ein Vetter ihres verstorbenen ersten Gemahles, und es wurden deßwegen beide Ehegatten in den Bann gethan. Sie lebte mit Baont noch bis zum Jahre 1066, ging dann nach Rußland zurück und starb bald darauf.

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Königin von Frankreich — Königin Marie Antoinette Der Titel Königin von Frankreich (reine de France) war lediglich ein Ehrentitel. Dem Salischen Recht entsprechend handelte es sich um den Titel épouse de roi de France oder épouse de roi des Français . Die Königin hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Claude de France, Königin von Frankreich — Claude de France, Königin von Frankreich, die Tochter Ludwig s XII. und der Anna von Bretagne, 1499 geboren. Schon als Kind wurde sie an den Erzherzog Karl von Oestreich, der später als Karl V. den deutschen Kaiserthron bestieg, verlobt. Aber… …   Damen Conversations Lexikon

  • Anna Maria von Österreich — Anna von Österreich Anna als Infantin von Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Henriette von Pfalz-Simmern — Anna Henriette von Pfalz Simmern, Fürstin von Condé, Gemälde von Pierre Gobert, entstanden nach 1686 Anna Henriette Julie von Pfalz Simmern (* 23. Juli 1648 in Paris; † 23. Februar 1723 in Paris) war eine Titular Pfalzgräfin bei Rhein aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig XIV. von Frankreich — Ludwig XIV. im Krönungsornat (Staatsporträt von Hyacinthe Rigaud aus dem Jahre 1701) Ludwig XIV. (frz. Louis XIV, Louis le Grand; * 5. September 1638 in Saint Germain en Laye; † 1. September 1715 in Versailles) war seit 1643 …   Deutsch Wikipedia

  • Henrietta Maria von Frankreich — Henrietta Maria (* 15. November 1609 in Paris; † 10. September 1669 in Schloss Colombes) war durch ihre Heirat mit Karl I. die Königin von England, Schottland und Irland. Henrietta Maria von Frankreich, Anthonis van Dyck, um 1632/5 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Königinnen von Frankreich — Königin Marie Antoinette Der Titel Königin von Frankreich (reine de France) war lediglich ein Ehrentitel. Dem Salischen Recht entsprechend handelte es sich um den Titel épouse de roi de France oder épouse de roi des Français . Die Königin hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Henriette Marie, Königin von England — von Frankreich, eine der geprüftesten Fürstinnen, die sich selbst nur die unglückliche Königin nannte, war die Tochter des unsterblichen Heinrich s IV. und der schönen Maria von Medicis. Im Jahre 1609 zu Paris geboren, zählte Henriette kaum… …   Damen Conversations Lexikon

  • Fibel der Claude von Frankreich — Die Fibel der Claude von Frankreich [1] war das erste Buch der kleinen Prinzessin, und viele Jahrhunderte lang war dieses erste Buch ein Gebetbuch. In England wurde dieser Begriff oft für ein komplettes Stundenbuch verwendet, doch eine echte… …   Deutsch Wikipedia

  • Henriette Anna, Herzogin von Orleans — von England. Herzogin von Orleans, war die Tochter Karl s I. und Henriette s von Frankreich. Sie wurde den 16. Juni 1644 zu Exeter geboren, wohin sich ihre Mutter begeben hatte, um den blutigen Bürgerkriegen und Verwirrungen, die England… …   Damen Conversations Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”