Lapis Lazuli, Lasurstein

Lapis Lazuli, Lasurstein

Lapis Lazuli, Lasurstein, Lasurstein, ein zu den Kieseln gerechneter Edelstein, vom wunderschönsten, tiefsten, reinsten Blau, wird in Persien, Tibet und am Baikalsee in Menge gefunden und liefert den Ultramarin, den die Maler auf guten Gemälden gebrauchen. Er dient auch wegen seiner ausgezeichnet schönen Farbe zu Mussivarbeiten, Tischplatten, architektonischen Verzierungen etc. In Italien sind die meisten Kirchen mit Zierathen von diesem Stein geschmückt.

*


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lapis Lazuli — Lapislazuli Gesteinsblock Lapislazuli, auch Lapis Lazuli (Lapis lazuli), Lasurstein oder kurz Lapis genannt, ist ein blauglänzendes Mineralgemisch, das je nach Fundort aus unterschiedlichen Anteilen der Minerale Lasurit, Pyrit, Calcit, sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Lapis lazuli — Lapislazuli Gesteinsblock Lapislazuli, auch Lapis Lazuli (Lapis lazuli), Lasurstein oder kurz Lapis genannt, ist ein blauglänzendes Mineralgemisch, das je nach Fundort aus unterschiedlichen Anteilen der Minerale Lasurit, Pyrit, Calcit, sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Lasurstein — Lapislazuli Gesteinsblock Lapislazuli, auch Lapis Lazuli (Lapis lazuli), Lasurstein oder kurz Lapis genannt, ist ein blauglänzendes Mineralgemisch, das je nach Fundort aus unterschiedlichen Anteilen der Minerale Lasurit, Pyrit, Calcit, sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Lasurstein — Lasūrstein (Lapis Lazŭli), Gemenge des Lasurits, eines lasurblauen, glasartig fettglänzenden Minerals (bestehend aus Kieselsäure, Tonerde, Natron, Kalk und Schwefelsäure), mit andern Mineralien (Diopsid, Kalzit, Pyrit etc.), kommt in …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lasurstein — Lasurstein, lapis lazuli, Mineral aus der Ordnung der Thonerden zur Sippschaft des Leucits gehörig, von lasurblauer, himmelblauer und schwärzlichblauer Farbe; die selten vorkommenden Krystalle sind Rautendodekaëder; besteht aus einem Silicat von… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Lapis — (lat), 1) Stein; L. acerōsus, so v.w. Ährenstein. L. aētītes (L. aquĭlae), Schaliger Thoneisenstein. L. belemnītes, s. Belemniten. L. bezoardĭcus, Bezoarstein, s.u. Bezoar 1). L. bononiensis, Bologneserstein L. calamināris, Galmei. L. caustĭcus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lapis — (lat.), Stein; L. caustĭcus, Ätzkali; L. divīnus, Augenstein; L. infernālis, Höllenstein; L. Lazŭli, Lasurstein; L. philosophĭcus, Stein der Weisen; L. solāris, Bologneser Spat; L. speculāris, Marienglas (s. Gips) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lapis — Lapis, lat. Stein; L. calaminaris, Galmei; L. divinus, der göttliche Augenstein Beers, besteht aus Kupfer u. Alaun; L. infernalis, Höllenstein; L. causticus, Aezkali; L. lazuli, Lasurstein; L. Pideriti, schwefelsaures Kupfer, ein blutstillendes… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Lapislazuli — Gesteinsblock Lapislazuli, auch Lapis Lazuli (Lapis lazuli), Lasurstein oder kurz Lapis genannt, ist ein blauglänzendes Mineralgemisch, das je nach Fundort aus unterschiedlichen Anteilen der Minerale Lasurit, Pyrit, Calcit, sowie geringeren… …   Deutsch Wikipedia

  • azur — Adj himmelblau erw. fremd. Erkennbar fremd (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. azur azurblau, Lasurstein , dieses aus (ml. azurum himmelblau, Lasurstein und) span. azul blau , (vermutlich über eine Zwischenstufe * lāzūrd) aus arab. lāzaward,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”