Lasont, Carl Philipp

Lasont, Carl Philipp

Lasont, Carl Philipp, einer der größten Violinvirtuosen der neuesten Zeit, wurde 1776 zu Paris geb., erhielt frühzeitig den trefflichsten Unterricht, bereiste die vorzüglichsten Städte des Auslandes, kehrte 1794 mit Ruhm gekrönt nach Paris zurück und erntete hier die allgemeinste Bewunderung. Kaiser Alexander berief ihn einige Jahre später als ersten Violinisten nach Petersburg und hier wirkte der Künstler in einer eben so ehrenvollen, als pekuniair glänzenden Sphäre. Nach. einigen Jahren kehrte er wieder nach Paris zurück und wurde 1816 erster Violinist der königl. Kapelle. Eine zweite Reise ins Ausland 1819 unternommen, erwarb ihm neue Lorbeeren; dieß war auch 1834 der Fall, wo er Berlin besuchte. L. erfreute sich seiner Zeit einer Celebrität, ähnlich der Paganini's. Gegenwärtig ist er Lehrer am pariser Conservatorium und hat mehrere berühmte Schüler gebildet. Gleich trefflich wie sein Spiel sind auch seine Compositionen für die Violine. Frankreichs Monarch hat ihn mit dem Kreuze der Ehrenlegion geschmückt


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”