Laterna magica

Laterna magica, oder Zauberlaterne; dieses beliebte Unterhaltungsmittel für die Jugend ist ein optischer Apparat, durch welchen kleine, auf Glas gemalte Gegenstände im Dunkeln beliebig vergrößert und an der Wand dargestellt werden können. Durch die in einer 2–4 Zoll langen Röhre befindlichen Linsengläser, wovon das eine concav (hohl), das andere convex (erhaben) geschliffen ist, fällt der Schein der gleich dahinter befindlichen Lampe, durch einen hinter ihr befindlichen Hohlspiegel verstärkt, auf die Wand, nach welcher man die Röhre richtet, und bildet so einen beliebig großen oder kleinen Lichtkreis, je nachdem man sich mit der Laterne nähert oder entfernt. In diesem lichten Kreise kann man nun, mittelst Glastäfelchen, welche bemalt sind, und die man verkehrt zwischen die Röhre und die in der Laterne befindliche Lampe schiebt, Erscheinungen hervorzaubern.

K.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Laterna Magica — Die Laterna magica, auch Skioptikon genannt, (lateinisch „Zauberlaterne“) ist ein Projektionsgerät, das vom 17. bis ins 20. Jahrhundert hinein in ganz Europa verbreitet war und im 19. Jahrhundert zum Massenmedium avancierte. Sie stellte die… …   Deutsch Wikipedia

  • Laterna magica — Die Laterna magica, auch Skioptikon genannt, (lateinisch „Zauberlaterne“) ist ein Projektionsgerät, das vom 17. bis ins 20. Jahrhundert hinein in ganz Europa verbreitet war und im 19. Jahrhundert zum Massenmedium avancierte. Sie stellte die… …   Deutsch Wikipedia

  • Laterna magica — Chaque année depuis 2004, l assocation Fotokino propose au mois de décembre à Marseille un festival transdisciplinaire et indisciplinée qui dessine dans le monde des images un paysage aux contours inédits. Rencontres, projections, expositions et… …   Wikipédia en Français

  • Laterna magĭca — (lat., Zauberlaterne), ein von Kircher (»Ars magna lucis et umbrae«, 1646) erfundener Apparat, beruht auf der Eigenschaft konvexer Linsen, von einem um etwas mehr als die Brennweite entfernten Gegenstand jenseits ein vergrößertes Bild zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Laterna magĭca — (lat.), eine Erfindung Ath. Kirchers, um kleine auf Glas buntgemalte Figuren im Dunkeln vergrö ßert an einer weißen Wand darzustellen. In einem laternenförmigen Gehäuse ist an der Rückwand ein Hohlspiegel angebracht, welcher das Licht einer in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Laterna magica — Laterna magica, Zauberlaterne, Pinakoskop, Skioptikon, Wunderkamera, Megaskop, Sonnenmikroskop, elektrische Laterne, s. Projektionsapparate …   Lexikon der gesamten Technik

  • Laterna magica — Laterna magĭca (lat., d.i. Zauberlaterne), von Athanasius Kircher 1650 erfundener Projektionsapparat [Abb. 1022: L Lampe, R Reflektor, b Beleuchtungslinse, g Glasbild (verkehrt eingeschoben), p p Projektionslinsen] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Laterna magica — Laterna magica, Zauberlaterne. optischer Apparat zur Darstellung von Lichtfiguren auf der Wand eines dunkeln Zimmers. Die Figuren sind klein auf einem im Apparate befindlichen Glase mit durchscheinenden Farben gemalt; die Beleuchtung derselben… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Laterna magica — La|tẹr|na ma|gi|ca 〈 f.; , nae cae [ nɛ: kɛ:]〉 im 17. Jh. von dem Jesuitenpater Athanasius Kircher erfundener, einfacher Projektionsapparat für Glasdiapositive; Sy Zauberlaterne [lat., „Zauberlaterne“] * * * La|tẹr|na ma|gi|ca, die; , …nae …cae …   Universal-Lexikon

  • Laterna magica — (lateinisch: Zauberlaterne ) Um 1640 möglicherweise von Athanasius Kircher erfundener Projektionsapparat, der Vorläufer des modernen Dia Projektors und des Vergrößerungsgeräts. Mit der Laterna magica wurden schon vor der Erfindung der Fotografie… …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”