Leder

Leder

Leder, nennt man das Thierfell, welches durch eine eigene Behandlungsart, die man gerben nennt, aus einem häutigen, fleischigen Stoff, in einem solchen verwandelt wurde, in welchem der thierische Organismus auf chemischem Wege zerstört, und wodurch er geschickt gemacht ist, den Eindrücken der Nässe und der Fäulniß länger als sonst zu widerstehen. Dieses wird durch verschiedene Mittel zu wege gebracht, hauptsächlich aber, indem man durch Gerbestoff oder Kalk die Felle in Leder, d. h. den Eiweisstoff derselben in eine, im Wasser unauflösliche Filzartig zusammenhängende feste Substanz verwandelt. Das erstere nennt man lohgares oder rothgares, das andere aber weisgares Leder, und unterscheidet auch die Gerber in Loh- oder Roth-, und in Weisgerber, zu denen dann noch die Sämisch-, Saffian- oder Corduangerber kommen. Die schönsten Ledergattungen, Corduan, Saffian und Chagrin, erhalten wir jetzt aus Asien und der Türkei, nächst dem gelten die englischen Gerbereien für die besten, weßhalb auch alle jene niedlichen Bijouterien von Leder wie Brieftaschen, Etuis etc. von dorther am gesuchtesten sind. Auch Nordamerika liefert sehr viel und gutes Leder und führt jährlich an3500 Ctr. davon aus.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leder- — Leder …   Deutsch Wörterbuch

  • Leder — und moderne Lederbearbeitung Leder ist eine durch Gerbung chemisch haltbar gemachte Tierhaut, deren natürliche Faserstruktur weitgehend erhalten ist. Es wird zwischen den Begriffen Leder und Pelz (Pelzfell) unterschieden. Leder wird meist aus der …   Deutsch Wikipedia

  • Leder — Leder, jener Teil der tierischen Haut, welcher durch Aufnahme der verschiedenartigsten Dinge, wie pflanzliche Gerbstoffe, Fette, Salze, Seifen u. dergl., aus dem leicht verweslichen Zustand der Rohhaut in einen Zustand größerer… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Leder — Sn std. (11. Jh.), mhd. leder, ahd. ledar, leder, as. leđar Stammwort. Aus g. * leþra n. Leder , auch in anord. leđr, ae. leđer, afr. lether. Zu vergleichen ist air. lethar, kymr. lledr Haut, Leder ; doch ist unklar, ob die sonst nicht… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Leder — Leder, durch verschiedene Prozesse (Gerbprozesse) in der Art veränderte tierische Haut, daß sie unter Erhaltung ihrer wesentlichsten Eigenschaften große Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse aufweist. Während die unveränderte Haut durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leder — Leder: Die altgerm. Bezeichnung für die haltbar gemachte tierische Haut (mhd. leder, ahd. ledar, niederl. le‹d›er, engl. leather, schwed. läder) ist entweder aus dem Kelt. entlehnt oder aber mit der kelt. Sippe von air. lethar »Leder« verwandt.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Leder — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Seine Hose war aus Leder. • Ich kaufe immer Lederhandtaschen …   Deutsch Wörterbuch

  • Leder — Leder, s. Lederfabrikation …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Leder — Leder, die durch Gerben verarbeiteten Thierhäute, s. Gerben …   Herders Conversations-Lexikon

  • Leder — Leder,das:1.⇨1Ball(1,b)–2.vomL.ziehen,ansL.gehen:⇨angreifen(I,1,b);dasL.[ver]gerben:⇨verprügeln …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”