Lekothoë

Lekothoë, eine Tochter des Orchamos, Königs der Achämenier und der Eurynome, deren Reize ihr die Liebe Apollon's zuwandten. In der Gestalt der Mutter nahte ihr oft der Gott; Klytie, die Schwester Leukothoë's, entdeckte das Geheimniß der Liebenden, und eifersüchtig auf deren Glück, da sie selbst von glühender Leidenschaft zu Apollon erfüllt war und seine Gegenliebe wünschte, enthüllte sie es ihrem Vater. Dieser, von Zorn entbrannt, ließ seine Tochter lebendig begraben. Apollon vermochte nicht, die Geliebte zu retten, aber er verwandelte sie in eine Weihrauchstande, die dem Grabe entsproßte und durch alle Zeiten mit Balsamthränen ihr Geschick beweinte. Klytie, die sich aus Gram und Sehnsucht nach der Liebe des Gottes verzehrte, wurde in eine Sonnenblume, oder Sonnenwendeblume verwandelt.

–ch –


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”