Liber (Mythologie)

Liber (Mythologie). Ursprünglich ein altitalischer Gott, der über Anpflanzungen wachte und welchen die Sabiner unter dem Namen Löbasius ehrten. Die spätern Römer legten seinen Namen dem griechischen Bacchus oder Dionysos bei und feierten diesem zu Ehren die Liberalien. An diesem Feste wurden die Jünglinge mit der männlichen Toga bekleidet. Man gedenkt auch einer Göttin Libera, unter welcher Manche die Semele, des Bacchus Mutter, Andere die Ariadne, seine Geliebte, Andere die Aphrodite, noch Andere sogar die Persephone verstanden wissen wollen.

– ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liber Pater — ou Liber est un dieu d origine italique de la religion romaine, qui fut assimilé à Bacchus (Dionysos) par les romains. Le culte de Liber Pater et de sa parèdre Libera remonte à la très haute antiquité à Rome même. Même si le caractère et le sens… …   Wikipédia en Français

  • LIBER ET LIBERA (mythologie romaine) — LIBER & LIBERA, mythologie romaine Il est difficile de dire si la déesse Libera eut jamais une existence propre et indépendante de celle de Liber, auquel elle est toujours associée. Liber et Libera (dont les noms dérivent du thème indo européen… …   Encyclopédie Universelle

  • Liber Pater — Liber ist der römische Gott der vegetativen und der animalischen Befruchtung, er wurde auch als Gott des von Sorgen und Mühen befreienden Weines verehrt und ist deshalb Bacchus nicht unähnlich. Er ist mit dem griechischen Dionysos gleichzusetzen …   Deutsch Wikipedia

  • Liber — (häufig auch Liber pater) ist der römische Gott der vegetativen und der animalischen Befruchtung, er wurde auch als Gott des von Sorgen und Mühen befreienden Weines verehrt. Bacchus, heute als römischer Weingott bekannt, war ursprünglich wohl nur …   Deutsch Wikipedia

  • Mythologie der Griechen u. Römer — Mythologie der Griechen, Mythologie der Römer, die, hat mit allen Naturreligionen das Gemeinsame, daß sie die Natur vergöttert, den Schöpfer vom Geschöpfe nicht gehörig unterscheidet und ist weiter vorherrschend anthropomorphystischen Charakters …   Herders Conversations-Lexikon

  • Liber AL — Das Liber AL vel Legis oder Buch des Gesetzes (ursprünglich Liber L vel Legis oder Liber Legis)[1] ist eine 1909 in London erschienene Offenbarungsschrift des britischen Magiers Aleister Crowley. Sie stellte den ersten Band von Crowleys Buchreihe …   Deutsch Wikipedia

  • Liber Al vel Legis — Das Liber AL vel Legis oder Buch des Gesetzes (ursprünglich Liber L vel Legis oder Liber Legis)[1] ist eine 1909 in London erschienene Offenbarungsschrift des britischen Magiers Aleister Crowley. Sie stellte den ersten Band von Crowleys Buchreihe …   Deutsch Wikipedia

  • Liber 777 — Aleister Crowley, 1906 Aleister Crowley [ˈælɪstə ˈkɹoʊli] (* 12. Oktober 1875 in Leamington Spa, England; † 1. Dezember 1947 in Hastings, East Sussex; eigentlich Edward Alexander Crowley), war ein Okkultist …   Deutsch Wikipedia

  • Pater Liber — Liber Pater Liber Pater ou Liber est un dieu d origine italique de la religion romaine, qui fut assimilé à Bacchus et Dionysos par les romains. Aujourd hui, il reste un vignoble portant son nom dans le bordelais dans l AOC des Graves qui fut elle …   Wikipédia en Français

  • Ceres (Mythologie) — Statue der fruchttragenden Ceres aus dem Louvre Ceres ist die römische Göttin des Ackerbaus, der Ehe und des Todes. Ebenso gilt sie als Gesetzgeberin. Sie war die Tochter des Saturn und der Ops. Die quellenmäßige Scheidung von der griechischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”