Litanei

Litanei, in der katholischen Kirche jede feierliche Gebetsformel, so wie die religiösen Prozessionen(Bittgänge) bei besonderen Veranlassungen. Die Protestanten nennen einen Wechselgesang des Predigers und der Gemeinde Litanei, die Herrnhuter aber die der Predigt vorangehende Betstunde.

– s.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Litanei — (v. gr., Bittgebet), 1) das in der Katholischen Kirche übliche Wechselgebet, bei welchem der Vorbeter die Namen Gottes od. der Heiligen mit Hinzusetzung einer Reihe von Bitten ausspricht, u. das Volk mit »Erbarme dich unser, erhöre uns, bitte für …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Litanei — (griech., »Bitten, Flehen«), in der katholischen Kirche ein Gebet, das bei Bittgängen zur Abwehr von Unglücksfällen etc. abwechselnd von einem Vorbeter und der Gemeinde gesprochen oder gesungen wird. Man unterscheidet eine große und eine kleine L …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Litanei — Litănei (grch.), in der kath. Kirche alternierendes Bittgebet, an die Dreifaltigkeit und die Heiligen gerichtet; altchristl. Ursprungs. Wichtigere L. sind: Allerheiligen L., Lauretanische L., L. vom heiligen Namen Jesus; von der prot. Kirche für… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Litanei — Litanei, griech. deutsch, inbrünstiges Bittgebet, Bittandacht, dann die bekannte Art des Wechselgebetes, wo dem Vorbetenden von den Theilnehmern mit kurzen Bittformeln z.B. Kyrie eleison, Christe eleison (Herr, Christus erbarme dich unser) u.s.f …   Herders Conversations-Lexikon

  • Litanei — Sf Bittgebet, monotone Aufzählung erw. fach. (12. Jh.), mhd. letanīe Entlehnung. Ist entlehnt aus kirchen l. litanīa Bittgebet, Flehen , dieses aus gr. litaneía, über gr. litaínō und gr. litaneúō zu gr. líssesthai bitten, flehen .    Ebenso nndl …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Litanei — Rogation (veraltet); Fürbitte; Bitte * * * Li|ta|nei 〈f. 18〉 1. Wechselgebet zw. Geistlichem u. Gemeinde 2. 〈fig.; umg.〉 2.1 lange, eintönige Aufzählung 2.2 eintöniges Gerede ● er betet immer dieselbe Litanei her 〈fig.; umg.〉 [<mhd. letanie… …   Universal-Lexikon

  • Litanei — Die Litanei (griech.: λιτη „Bitte, Flehen“) ist eine Form des gemeinschaftlichen Gebets, bei der von einem Vorbeter oder Kantor (eventuell auch von einer Schola) Anrufungen Gottes oder der Heiligen vorgetragen und von der Gemeinde mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Litanei — Li·ta·nei die; , en; 1 kath; ein Gebet, bei dem einmal der Priester und einmal die Leute in der Kirche sprechen <eine Litanei beten> 2 gespr pej; langes, monotones, meist klagendes Gerede: Ich musste mir die ganze Litanei über seine… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Litanei — die Litanei, en (Oberstufe) Gebet, bei dem von einem Vorbeter Anrufungen Gottes vorgetragen und von der Gemeinde mit einem gleichbleibenden Ruf beantwortet werden Synonym: Wechselgebet Beispiel: Schließlich ging die Prozession zur Kirche zurück,… …   Extremes Deutsch

  • Litanei — *1. Dor mag man in de Litenij vör bidden. – Dähnert, 281a. Davor wolle uns Gott behüten. *2. Eine ganze Litanei. Jüd. deutsch: Des is e ganz Megille. Ausgedehnt, bekannt, langweilig. Am Purimfeste wird in der jüdischen Synagoge der Brief Esther s …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”