Lykavn

Lykavn

Lykavn, ein König von Arkadien, Vater von 50 Söhnen, welche den Zorn des Göttervaters durch ihren Uebermuth erregten. In dürftiger Gestalt erschien Zeus unter ihnen; gastlich ward er zum Mahl geladen, aber man setzte ihm mit Menschenfleisch gemischte Speise vor. Zürnend stieß der Gott den Tisch um, sein Blick flammte unter die Söhne, feurige Lohe ergriff das Haus, und in Wölfe verwandelt flohen Lykaon und seine Söhne den Waldungen zu. Einen einzigen nur, den Nyktimos, rettete das Flehen einer Gottheit. Unter seiner Regierung brach die Deukalionische Fluth ein, herbeigeführt durch die Sünden der Lykaoniden, und reinigte die Erde von den Freveln und Lasterthaten ihrer Bevölkerung durch deren Vertilgung.

– ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”