Mantua

Mantua, in frühern Zeiten ein Herzogthum, dem Hause Gonzaga gehörend, dessen letzter Sprosse, Karl IV., wegen seiner Anhänglichkeit an die französische Partei 1703 vom Kaiser in die Acht erklärt und seines Landes beraubt wurde, worauf er ohne Erben in Padua starb. Später gehörte es zum Königreich Italien und kam 1814 wieder an Oestreich. Die sehr feste Stadt liegt in einem vom Mincio gebildeten See, über welchen zwei Dämme führen, hat breite, schöne Straßen und viele Kirchen und Paläste, von welchen der Palazzo della Giustezza, Gonzaga und der in T Form gebaute Palast Pitti sich auszeichnen. Gemälde und andere Kunstwerke, besonders von dem daselbst verstorbenen Giulio Romano (der Krieg der Götter und Riesen) zieren auch diese Stadt, wie andere Orte Italiens in künstlerischer Hinsicht. Einen bezaubernden Anblick gewähren die Alpen, zur Abendzeit von der Brücke St. Georgio. Die Einwohnerzahl beträgt 29,000.

5.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MANTUA — MANTUA, city and province in N. Italy, an important Jewish center in late medieval and modern times. History The first record of a Jewish settlement in Mantua dates from 1145, when abraham ibn ezra lived there for a while. A small Jewish… …   Encyclopedia of Judaism

  • Mantua — • Diocese of Mantua (Mantuana), in Lombardy Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Mantua     Mantua      …   Catholic encyclopedia

  • Mantua — Mantua, OH U.S. village in Ohio Population (2000): 1046 Housing Units (2000): 452 Land area (2000): 1.407040 sq. miles (3.644217 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.407040 sq. miles (3.644217 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • MANTUA — urbs Transpadanae regionis clarissima, Româ 300. annis antiquior, Episcopalis sub Archiepiscopo Aquileiensi, vulgo Mantua et Mantoa Italis, Mantove Gallis. Non longe a Cremonâ abesse innuit Virg. Eclog, 9. v. 28. Mantua vae miserae nimium vicina… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • mantua — loose gown worn by women 17c. 18c., 1670s, from Fr. manteau cloak, mantle, from O.Fr. mantel (see MANTLE (Cf. mantle)); form influenced in English by Mantua, name of a city in Italy. Mantua maker (1690s) became the general early 19c. term for… …   Etymology dictionary

  • Mantua — Man tu*a, n. 1. A superior kind of rich silk formerly exported from Mantua in Italy. [Obs.] Beck (Draper s Dict.). [1913 Webster] 2. A woman s cloak or mantle; also, a woman s gown. [Obs.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Mantua — Mantua, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), liegt 20 m ü. M. am Mincio, der sich an der Nordseite der Stadt seeartig verbreitert (Lago Superiore, Lago di Mezzo und Lago Inferiore) und sie an der Südseite mit einem von Sümpfen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • mantua — [man′tyo͞o ə, man′to͞o ə] n. [altered (after MANTUA) < Fr manteau < OFr mantel,MANTLE] a mantle or loose gown or cloak formerly worn by women …   English World dictionary

  • Mantua — (Mantova), 1) sonst Herzogthum in Oberitalien, Lehn des Deutschen Reichs, 10–12 Meilen lang, 7–8 Meilen breit, am Po, Mincio, Oglio, der. Crostola u. Serpia. Wappen: ein nach der Mitte schmal zulaufendes rothes Kreuz im silbernen Felde, an den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mantŭa — Mantŭa, 1) (a. Geogr.), Stadt der Capelani im Tarragonensischen Spanien, j. Mondegar, od. Manuel; 2) (La M., Menthua, u. Geogr.), kleiner Fluß, entspringt bei Froideville im Waadtländischen Jurten (Schweiz), nimmt den Sauteruz auf u. fließt bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mantūa — (ital. Mantova), ital. Provinz mit gleichnamiger Hauptstadt in der Lombardei, grenzt an die Provinzen Verona, Rovigo, Ferrara, Modena, Reggio, Cremona und Brescia und hat 2363 qkm (42,9 QM.) mit (1901) 311,942 Einw. (132 auf 1 qkm). Sie zerfällt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”