Maria Eleonore, Königin von Schweden

Maria Eleonore, Königin von Schweden, Königin von Schweden, die schöne und liebenswürdige Tochter des Kurfürsten Johann Sigismund von Brandenburg, um deretwillen der große Gustav A. von Schweden nach Berlin reiste und von ihren Reizen gefesselt, sich persönlich um ihre Gunst bewarb. Maria nahm die Huldigungen des jungen tapfern Königs gern an und die Verbindung ward bald' geschlossen. Obgleich nun die junge Königin ihren Gatten zärtlich liebte, und auch dieser allen ihren Wünschen zuvorkam, selbst die Zimmer, welche sie bewohnen sollte, denen, die sie bisher innegehabt, ganz gleich einrichten ließ, auch viele ihrer Hofdamen von Berlin nach Stockholm mitnahm, so war sie doch ungern in der prachtvollen Hauptstadt des nordischen Reiches, und ergriff die Gelegenheit, welche die neu ausbrechenden Unruhen in Deutschland darboten, dem Gatten auf das Festland zu folgen. Gustav Adolph kam den Protestanten zu Hilfe, betrat in Pommern mit einem Landungsheer den deutschen Boden, und ein Vierteljahr darnach folgte Maria mit einer Flotte und 8000 Mann, und erwartete ihren Gatten, der bereits nach Brandenburg vorgedrungen war, auf dem Schlosse zu Wolgast. Gustav Adolph's Ehe wurde nur durch eine Tochter, die berühmte Christine (s. d.), nachmalige Erbin des schwedischen Reichs, gesegnet. Diese jedoch scheint von ihrer Mutter nicht sehr geliebt worden zu sein, vielleicht weil die Prinzessin schon in ihrer Jugend einen lebhaften, an das männliche streifenden Charakter zeigte. Darum ließ sie Maria auch ohne große Bekümmerniß in Schweden zurück. Der König holte nun seine schöne Gattin von Wolgast ab, und diese geleitete ihn in's Feld, viele seiner Gefahren muthvoll mit ihm theilend, bis der edle Fürst in der Schlacht bei Lützen sein Leben verlor. Maria ging nach Schweden zurück, überließ aber, durch den Verlust zu sehr gebeugt, die Leitung der Regierung vorzugsweise dem Kanzler Oxenstierna. Zur Erinnerung an den geliebten Gatten stiftete sie einen Orden, dessen Hauptzeichen, ein goldenes, gekröntes Herz, sie stets trug, und ihn nur denjenigen ertheilte, die ihr besonders werth waren. Maria starb 1655, noch nicht 50 Jahr alt.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maria Eleonora von Brandenburg — Maria Eleonora von Brandenburg, Königin von Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Königin Victoria — an ihrem goldenen Thronjubiläum 1887 Victoria (deutsch auch: Viktoria, eigtl. Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 …   Deutsch Wikipedia

  • Königin Victoria von England — Königin Victoria an ihrem goldenen Thronjubiläum 1887 Victoria (deutsch auch: Viktoria, eigtl. Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 …   Deutsch Wikipedia

  • Marīa — (Marie, engl. Mary u. Molly), Frauen , in der Katholischen Kirche auch Männername (z.B. des Kurfürsten Ferdinand M. von Baiern, des Componisten Weber), bedeutet nach dem Hebräischen Mirjam die Herbe, Bitterkeit, Widerspenstigkeit, nach einigen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eleonore von Kastillien — Eleonore von Österreich auf einem Porträt von Joos van Cleve um 1530 Grab der Eleonore von Österreich Infantin Eleonore von Kastilien (* …   Deutsch Wikipedia

  • Maria von Kastilien — Maria von Kastillien, spätere Königin von Ungarn Maria von Kastilien (* 17. September 1505 in Brüssel; † 17. Oktober 1558 in Cigales) war Erzherzogin von Österreich und Prinzessin von Kastilien aus dem Hause Habsburg und durch Heirat Königin von… …   Deutsch Wikipedia

  • Eléonore von Belgien — Prinz Philippe (2008) Philippe Léopold Louis Marie (* 15. April 1960 in Brüssel), Prinz von Belgien, Herzog von Brabant aus dem Haus Sachsen Coburg und Gotha, ist der älteste Sohn und Thronerbe von König Albert II. der Belgier und Königin Paola.… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Theresia — Portrait Maria Theresias, das sie als Erste Dame Europas in einem kostbaren Kleid aus Brabanter Klöppelspitze zeigt. Zu ihrer Rechten liegen die Reichskrone, die ungarische Stephanskrone, die böhmische Wenzelskrone und der österreichische… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Elisabeth von Sachsen (1610–1684) — Prinzessin Maria Elisabeth von Sachsen, spätere Herzogin von Schleswig Holstein Gottorf Maria Elisabeth von Sachsen (* 22. November 1610 in Dresden; † 24. Oktober 1684 in Husum) war eine sächsische Prinzessin aus dem Haus der albertinischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Marie Elisabeth von Schleswig-Holstein-Gottorf (1634–1665) — Marie Elisabeth von Schleswig Holstein Gottorf (1634–1665), Landgräfin von Hessen Darmstadt Marie Elisabeth von Schleswig Holstein Gottorf (* 6. Juni 1634 in Gottorf; † 17. Juni 1665 Darmstadt) war durch Heirat Landgräfin von Hessen Darmstadt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”