Marschner, Heinrich

Marschner, Heinrich

Marschner, Heinrich, Kapellmeister in Hannover und Doctor der Musik, einer der vorzüglichsten deutschen Operncomponisten der Gegenwart, der durch gewandte Praktik, geistreiche Behandlung und Eigenthümlichkeit der Erfindung stets unser Interesse zu erwerben versteht. Weber's romantischer Bahn folgend, zuweilen in zu ähnelnder Nachahmung, verfiel er auch zuweilen in dessen Schwächen. Oft vermißt man in seiner Musik den wahren Gesang, der nur wie ein schüchterner Fremdling auftritt; es herrscht in ihr eine fieberhafte Erregung, eine materielle Leidenschaftlichkeit ohne die Ruhe der Schönheit, wodurch unsere Gefühle überreizt und abgestumpft werden. Seine Instrumentation tödtet bisweilen die Singstimmen: wir sehen Bajaderen, die uns mit leidenschaftlichen Bewegungen umschweben, Kinder der Liebe, welche die Liebe nicht kennen, und Genrebilder mit zu starken Farben aufgetragen. Dagegen finden wir Ersatz in den pikant charakteristischen, treffend malerischen, durch die Fülle der Wahrheit ergreifenden einzelnen Momenten und in der geistreichen Originalität kleinerer Piecen im Liedergenre. Der Vampyr, die erste erfolgreiche Oper M's, enthält seine blühendsten Melodien, obgleich er in ihr noch am wenigsten selbstständig auftritt; im Templer und der Jüdin blitzen einzelne Lieder wie echte Diamanten unter falschen Steinen; in Hans Heiling herrscht mehr Ruhe, Klarheit der Form und gemäßigtere Instrumentation. Des Falkners Braut und sein letztes Werk, das Haus am Aetna, fanden weniger Beifall. Unter seinen ein- und mehrstimmigen Liedern findet sich viel Treffliches. M. ist 1795 in Zittau geb., erhielt seinen ersten musikalischen Unterricht durch Hering, sollte in Leipzig Jurisprudenz studiren, gab aber diese bald auf und widmete sich ganz der Musik. Durch die Unterstützung des Grafen Amadée ging er 1816 nach Wien, nahm dann eine Musiklehrerstelle in Preßburg an und wurde 1823 als Musikdirector der deutschen und italienischen Oper in Dresden angestellt. Er heirathete 1826 die Sängerin Mariane Wohlbrück, nachdem er nach Leipzig zurückgekehrt war, und erhielt endlich 1830 einen Ruf als Kapellmeister und Director der Oper nach Hannover, wo er sich noch gegenwärtig befindet.

–k.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marschner, Heinrich August — ▪ German composer born Aug. 16, 1795, Zittau, Saxony died Dec. 14, 1861, Hannover, Hanover  composer who helped establish the style of German Romantic opera.       Marschner studied law at Leipzig, but, encouraged by Ludwig van Beethoven, whom he …   Universalium

  • Heinrich August Marschner — Heinrich Marschner Bronzestatue in der Georgstraße in Hannover Heinrich Marschner (* 16. August 1795 in Zittau …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Marschner — Heinrich Marschner …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Marschner — Heinrich Marschner, lithograph after a drawing by F. A. Jung, c. 1830. Heinrich August Marschner (Zittau, 16 August 1795 – Hanover, 16 December 1861), was the most important composer of German Romantic opera between Carl Maria von Weber …   Wikipedia

  • Heinrich Marschner — H. Marschner por F. A. Jung Datos generales Nombre real Heinrich Marschner …   Wikipedia Español

  • Heinrich Marschner — Naissance 16 août 1795 Zittau …   Wikipédia en Français

  • Marschner — Marschner, Heinrich, geb. 16. Aug. 1795 in Zittau, studirte seit 1814 die Rechte in Leipzig, wandte sich aber der Tonkunst zu, ging 1817 nach Wien, wurde dann Musiklehrer in Pesth, wendete sich 1822 nach Dresden, wo er 1823 Musikdirector bei der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marschner — Marschner, Heinrich, Komponist, geb. 16. Aug. 1795 in Zittau, gest. 14. Dez. 1861 in Hannover, bezog 1813 die Universität Leipzig, um die Rechte zu studieren, bildete sich aber zugleich unter Schicht im Klavierspiel und Komposition und gab das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Marschner — Marschner, Heinrich, deutscher Operncomponist, geb. 1795 zu Zittau, seit 1832 Hofkapellmeister zu Hannover, bildete sich in Leipzig, ward später Musikdirector in Dresden und lebte seit 1827 eine Zeit lang in Leipzig, wo er seine Oper »Der Vampyr« …   Herders Conversations-Lexikon

  • Marschner — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Eduard Marschner (1819–1853), deutscher Komponist Amalie Marschner (1794–1883), deutsche Frauenrechtlerin Heinrich Marschner (1795–1861), deutscher Komponist Horst Marschner (1929–1996), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”