Antiochia

Antiochia

Antiochia. Der Name von sieben verschiedenen Städten des Alterthums, deren berühmteste die ungeheure Hauptstadt Syriens war, die an Größe und Pracht selbst mit Rom und Alexandrien wetteiferte. Seleukus Nikanor erbaute sie am Orontes, zu Ehren seines Vaters oder Sohnes Antiochos. Sie nahm in kurzer Zeit sehr zu, so daß bald noch drei Städte von verschiedenen Königen angebaut wurden, weßhalb sie auch die Vierstädtige hieß. Ihre Größe wuchs noch unter den Römern, und ihre Ueppigkeit zog selbst die Kaiser in ihre Mauern. Eben so wurde sie der erste und Haupt sitz des Christenthums in Asien und des Oberbischofs, der den Vorrang vor den Patriarchen von Jerusalem, Rom etc. behauptete. Im 5. Jahrhundert litt sie viel durch Erdbeben, im 6. wurde sie von den Persern verwüstet. Justinian stellte sie wieder schön, aber nicht so groß her. Die Araber eroberten sie, die Kreuzfahrer entrissen sie ihnen; nun wurde sie wieder christlich und hatte einen eignen Fürsten. Im 13. Jahrhundert wurde sie von einem ägyptischen Sultan verwüstet und liegt nun meistens in Trümmern, die immer noch ihre ehemalige Größe verkünden. Ihr jetziger Name ist: Antakia.

St.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiochia — or Antiocheia or Antiochea or Antiokheia ( el. Αντιόχεια) may refer any of several Hellenistic cities in the Near East most of which were founded or rebuilt by Antiochus I:*Antiochia on the Orontes (Antiochia ad Orontem, Syrian Antiochia or Great …   Wikipedia

  • Antiochīa — Antiochīa, 1) (Antiochēne), Landschaft in Syrien am Orontes; darin 2) A. Epidaphnes (A. bei Daphne), A. ad Orontem, A. ad Daphnem, Stad: am Orontes, spätere Hauptstadt Syriens, Residenz der Seleukiden u. Sitz der Wissenschaften, auf 2 Bergen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antiochīa — (Antiocheia), Name mehrerer Städte des Altertums: 1) A. bei Daphne, so genannt nach dem nahen Apollohain Daphne (s. d.), Hauptstadt von Syrien und Residenz der Seleukiden, am Orontes, 25 km vom Meer, in fruchtbarer Talebene, die prächtigste der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antiochia — Antiochīa, Hauptstadt Syriens, gegründet 300 v. Chr. von Seleucus Nikator, am Orontes (Asi), unter den vielen gleichnamigen Städten eine der reichsten des Altertums, Residenz der Seleukiden, später eines röm. Statthalters, nachher des Patriarchen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antiochia — Antiochia, Hauptst. Syriens, von Seleukus Nikator gegründet, am Orontes, fast eine Meile vom Meere, bestand nach und nach aus 4 Städten, jede mit einer eigenen Mauer umgeben und alle von einer gemeinschaftlichen umschlossen. Sie hatte 21/2… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Antiochia — Dieser Artikel beschreibt die antike Stadt Antiochia am Orontes. Für weitere Bedeutungen siehe Antiochia (Begriffsklärung). Antiochia am Orontes oder Antiochien (altgriech. Ἀντιόχεια ἡ ἐπὶ Ὀρόντου Antiócheia hē epì Oróntou, auch Ἀντιόχεια ἡ… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiochia — Antioche (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Antioche (en grec Antiochia, Αντιόχεια) est un nom propre qui peut désigner : Sommaire 1 Saint chrétien 2 Personnag …   Wikipédia en Français

  • ANTIOCHIA — I. ANTIOCHIA Margianae, quae et Alexandria et Seleucia dicta, teste Pliniô, l. 6. c. 26. Indion hodie ex tabulis recentiorib. II. ANTIOCHIA Pisidiae urbs primaria, sedesque Praefecti, Versaegeli a Turcis dicta, ab Epheso 92. mill. pass. in Eurum… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Antiochia — Antiọchia,   griechisch Antiọcheia, Name mehrerer hellenistischer Städte:    1) Antiochia am Orọntes, das heutige Antakya, im Altertum die Hauptstadt der Seleukiden in Syrien, von Seleukos I. Nikator um 300 v. Chr. gegründet. Antiochia war… …   Universal-Lexikon

  • Antiochia — stor. Antakya; Hatay turco …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”