Merkur, Hermes (Mythologie)

Merkur, Hermes (Mythologie), griechisch Hermes, ein Sohn des Zeus und der Maja, die ihn in einer Höhle des Berges Kyllene gebar. Kaum zur Welt gekommen, entschlüpfte er der Wiege, ging nach Pierien und stahl dem Apollon die Rinderheerden. Um nicht entdeckt zu werden, legte er die Sandalen verkehrt an, oder trieb die Rinder rückwärts und ging selbst so. Unterwegs fand er die Schale einer Schildkröte, spannte die zusammengedrehten Därme von geschlachteten Rindern darauf und wurde so der Erfinder der Lyra. Apollon, die List des Götterknaben entdeckend, beklagte sich bei Maja; diese aber zeigte nach der Wiege, wo Merkur wieder in den Windeln schlief. Hierauf klagte Apollon bei Zeus, versöhnte sich jedoch, als ihm Merkur die Lyra abtrat, und ließ ihm dafür die Rinder. Auch die Syrinx erfand Merkur, indem er sich aus dem Rohr Pfeifen schnitt, und die Heerden weidete. In dieser Eigenschaft ist Merkur Hirtengott, Naturgottheit. Zeus machte ihn zu seinem Boten, und als solcher begleitete er die Seelen der Abgeschiedenen in den Hades vor den Gott der Unterwelt. Er war auch Bringer der Träume, Geleiter der Helden auf gefahrvollen Bahnen; und da zu so mancherlei Aemtern Klugheit, Beredsamkeit, Schnelligkeit, ja sogar List und Verschmitztheit gehörten, so war M. der Gott der Redner, Reisenden, Kaufleute und Diebe. Kinder des Merkur waren Pan, Kephalos, Echo und die Laren; verehrt wurde er in Arkadien, in Athen und ganz Griechenland, und namentlich in Rom. Auch die Gallier und alten Germanen sollen ihn verehrt haben. Heilig waren ihm die Hähne, Palmen, Feigen, Schildkröten, der nach ihm benannte Planet Merkur und von den Metallen das Quecksilber. Seine Attribute sind: die Flügelmütze, der Caduceus, ein Stab mit Flügeln, um welchen sich zwei Schlangen winden, und die Pedilen, Flügelschuhe oder Sohlen. Abgebildet wird er meist jugendlich und blühend Der ägyptische Hermes ist der große Weisheitvater, Lehrer edler, geistiger Künste, Führer der goldenen Sternenheerden, Erfinder der Schrift- und Redekunst; er ist Rathgeber und Freund des Osiris und eins mit Anubis und Thot oder Theut; er ist Seelenführer und Lenker durch die Seelenwanderung. Merkur, der Planet, s. Planeten.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hermes (Mythologie) — Hermes Hermes (griechisch Ἑρμής, auch Hermeias Ἑρμείας, dor. Hermas …   Deutsch Wikipedia

  • Merkur (Planet) — Merkur   Merkur in natürlichen Farben, beim Anflug der Raumsonde Mariner& …   Deutsch Wikipedia

  • Merkur (Mythologie) — Mercurius (im Deutschen kurz Merkur) war ein Gott in der römischen Religion. Sein Name geht auf das lateinische Wort merx, Ware, zurück. Er wurde mit dem griechischen Hermes gleichgesetzt. Dessen Herkunft und übrige Eigenschaften wurden auf ihn… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermès — Hermes Hermes (griechisch Ἑρμής, auch Hermeias Ἑρμείας, dor. Hermas …   Deutsch Wikipedia

  • Mythologie — Mythologie. Die Lehre und Kenntniß der Göttersagen, ein wichtiger Zweig in der Kulturgeschichte aller Völker, die Wurzel, aus welcher der Baum der Völkergeschichte aufwächst. In mythisches Dunkel hüllt sich der Zeiten Beginn, Erde und Himmel… …   Damen Conversations Lexikon

  • Hermes Mercurius Trismegistus — Hermes Trismegistus, Fußbodenmosaik; Kathedrale Siena Die Gestalt des Hermes Trismegistos (griechisch Ἑρμῆς Τρισμέγιστος für „dreimal größter Hermes“) ist eine synkretistische Verschmelzung des griechischen Gottes …   Deutsch Wikipedia

  • Hermes [1] — Hermes, griech. Gott, Sohn des Zeus und der Maia, der Tochter des Atlas, geboren auf dem arkadischen Gebirge Kyllene (daher der Kyllenier genannt), zeigte, nach einem alten Hymnus, gleich nach seiner Geburt die Grundzüge seines Wesens:… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geologie des Merkur — Merkur   Merkur in natürlichen Farben, beim Anflug der Raumsonde Mariner 10 …   Deutsch Wikipedia

  • Planet Merkur — Merkur   Merkur in natürlichen Farben, beim Anflug der Raumsonde Mariner 10 …   Deutsch Wikipedia

  • Etruskische Mythologie — Die Religion der Etrusker war stark von der griechischen Mythologie beeinflusst. Im Gegensatz zu allen anderen vorchristlichen Religionen des Abendlandes handelte es sich um eine Offenbarungsreligion. Die Gottheiten wurden durch griechischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”