Moral

Moral, Sitten-, Pflichten-, Tugendlehre. Empfindung, Begehren und Denken sind die drei Grundbedingungen des menschlichen Lebens. Der Mensch ist mithin fortwährend abhängig von Gefühlen, Neigungen und Ueberlegen. Alle drei Kräfte haben gleichstarke Macht über ihn, aber höchst unähnlich sind die Folgen, welche ihre Einwirkungen auf ihn hervorbringen. Mächtig reizt die Begierde, seine Neigungen zu befriedigen. Lieblich schmeichelt die Sehnsucht, seinen Gefühlen Raum zu geben. Aber ernst warnt die Vernunft. Dadurch entsteht ein fortwährender Kampf im innern Leben des Menschen, zwischen seiner sinnlichen und geistigen Natur. Diesen Kampf aufzuheben, muß das Verhältniß aufgesucht werden, in welchem jene Kräfte zu einander und zu den Handlungen des Menschen stehen. Dieß ist die Aufgabe der Moralphilosophie. Sie entwickelt aus der Vernunft die Gesetze, nach welchen der Mensch, in Beziehung auf seine geistige Bestimmung, sein Bestreben und Handeln einrichten soll. Das Handeln ist Folge des Wollens, d. h. des durch die Vernunft bestimmten freien Begehrens. Die Moralphilosophie muß alle Gründe des Handelns untersuchen und ausmitteln, und außer allen Zweifel setzen, um die Moral aufstellen zu können. Diese besteht nun in den Gesetzen der Vernunft, nach welchen der Mensch sein freies Handeln einzurichten hat. Nach der Moral nun, welche ursprünglich in jedem Menschen liegt, aber freilich noch unentwickelt schlummert, ist der Mensch als moralisches, d. h. als ein solches Wesen zu beurtheilen, welches den freien Willen hat, bei seinem Handeln die Vernunftgesetze zu befolgen oder nicht zu befolgen. Im ersteren Falle ist er moralisch gut, tugendhaft, im letzteren moralisch böse, lasterhaft.

–t–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Moral — Moral …   Deutsch Wörterbuch

  • moral — moral, ale, aux [ mɔral, o ] adj. et n. m. • 1270; n. m. 1212; lat. moralis, de mores « mœurs » I ♦ Adj. 1 ♦ Qui concerne les mœurs, les habitudes et surtout les règles de conduite admises et pratiquées dans une société. Conscience morale. Sens… …   Encyclopédie Universelle

  • Moral — bezeichnet zumeist die faktischen Handlungsmuster, konventionen, regeln oder prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder Kulturen. So verstanden, sind die Ausdrücke Moral, Ethos oder Sitte weitgehend gleichbedeutend und werden beschreibend… …   Deutsch Wikipedia

  • Moral — Mor al, a. [F., fr. It. moralis, fr. mos, moris, manner, custom, habit, way of life, conduct.] 1. Relating to duty or obligation; pertaining to those intentions and actions of which right and wrong, virtue and vice, are predicated, or to the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • moral — moral, ale (mo ral, ra l ) adj. 1°   Qui concerne les moeurs. Préceptes moraux. Réflexions morales. Les oeuvres morales de Plutarque. Sens, instinct moral.    Contes moraux, contes où l auteur a l intention de faire ressortir une leçon de morale …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • moral — adj Moral, ethical, virtuous, righteous, noble are comparable when they mean conforming to a standard of what is right and good. Moral is the most comprehensive term of the group; in all of its pertinent senses it implies a relationship to… …   New Dictionary of Synonyms

  • moral — mòrāl m <G morála> DEFINICIJA 1. shvaćanje odnosa prema dobru i zlu u najširem smislu; ukupnost nepisanih društvenih načela, normi, ideala, običaja o ponašanju i odnosima među ljudima koji se nameću savjesti pojedinca i zajednice, u skladu… …   Hrvatski jezični portal

  • moral — MORÁL, Ă, morali, e, adj., s.n. I. adj. 1. Care aparţine moralei, conduitei admise şi practicate într o societate, care se referă la morală; etic; care este conform cu morala; cinstit, bun; moralicesc. ♦ Care conţine o învăţătură; moralizator. 2 …   Dicționar Român

  • moral — adjetivo 1. De las costumbres o formas de comportamiento humanas: valor moral, reglas morales, superioridad moral. 2. Que no se funda en pruebas objetivas, sino en la conciencia de cada individuo: Tenías la obligación moral de pagar. 3.… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • moral — [môr′əl, mär′əl; ] for n.4 [, mə ral′] adj. [ME < L moralis, of manners or customs < mos (gen. moris), pl. mores, manners, morals (see MOOD1): used by CICERO2 as transl. of Gr ēthikos] 1. relating to, dealing with, or capable of making the… …   English World dictionary

  • moral — I adjective aboveboard, bene moratus, bound by duty, commendable, conscientious, correct, creditable, decent, deserving, duteous, dutiful, estimable, ethical, exemplary, good, high minded, high principled, honest, honestus, honorable, idealistic …   Law dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”