Mozart, Wolfgang Amadeus

Mozart, Wolfgang Amadeus

Mozart, Wolfgang Amadeus, der größte deutsche Tondichter, der Genius, der mit Feuerzungen seine Melodien – ausgeprägte Göttergedanken – durch alle Welt getragen, der silberne Schwan des Wohlklangs, der mit ewig jugendlicher Stimme den Schmerz und die Wonne, den Jubel und das Grausen, Tag und Nacht sang in unnachahmlichen Tönen; der über die Erde flatterte wie ein bunter Schmetterling, Goldstaub und Farbenduft von den Flügeln schüttelnd, der bleiche Mann, der eine Riesenharfe trug und ihr Töne entlockte, die in aller Herzen ein Echo fanden – ward am 27. Januar 1756 zu Salzburg geb. und schon als 5 jähriger Knabe Musiker. Sein Herz, sein Leben, seine Seele war Musik. Zauberähnlich war aus dem zarten Kinde ein Virtuose geworden, spielend fügte sich ihm die Technik der Kunst, und die schaffende Kraft quoll von Innen und zersprengte frühzeitig die Knospe. Vom 6. Jahre an componirte er, ohne Anleitung, die schwierigsten Stücke – im siebenten entzückte er als Wundererscheinung die musikalische Welt von Deutschland, Frankreich und England. Im Sturmschritte ging der Ruhm mit ihm durch die Welt; Italien, das musikstolze, legte die schönsten Kränze auf des Knaben Haupt, die Zeitgenossen staunten und träumten von Wundern. 14 Jahre alt componirte er in Mailand die Oper »Mithridat.« Berlin, Paris, London und Wien bestrebten sich ihn zu fesseln – er blieb seinem Vaterlande treu und ward, kaum 24 Jahre alt, kaiserl. Kapellmeister in Wien. In diese Zeit fällt seine unsterbliche Wirksamkeit, und er hat in die kurze Spanne Lebens, die ihm das Geschick zugemessen, so viel des Hohen, Schönen, so viel des Göttlichen zusammengefaßt, daß wir das »Wie« nicht fassen, das Ergebniß nur bewundern können. Wem sollten die Namen: »Entführung aus dem Serail,« »Figaro's Hochzeit,« »Cosi fan tutte,« »Don Juan,« »Zauberflöte,« »Titus,« wem das Requiem, sein eigener, thränenschwerer Schwanengesang unbekannt sein? Aber kaum 36 Jahre alt, nahte sich ihm der Engel mit der Fackel und verlöschte sein Dasein. Ueber seine Werke, über die Tonwelt, die er geschaffen, hier keine Analyse; das Wort ist zu arm! Seine Werke gehören der Welt und mit ihnen ein Theil alles irdischen Entzückens; sie stehen da in unantastbarer, unverwüstlicher Jugendfrische, sie haben zu drei Generationen gesprochen und werden noch zu den künftigen reden. Mozart hatte keinen Maßstab für die Formen des gewöhnlichen Lebens, für Sorge und Mühe des Daseins, für alle socialen Verhältnisse und Convenienzen blieb er ein Kind. Darin konnte er sich selbst nicht beherrschen; für Mäßigung und Wahl im Genusse hatte er keinen Sinn – die Feuerseele übersprang jede Schranke der Versagung. Er war stets zerstreut, in sich vertieft; nur am Claviere wurde er ein höheres Wesen, concentrirt, klar, voll Selbstbewußtsein. Er war blaß, klein und hager; nichts Imposantes in der Erscheinung verkündigte den großen Geist. Todtkrank, schwermüthig, von den Gedanken gepeinigt, er sei vergiftet, vollendete er (bis auf Weniges) sein Requiem – mit Thränen äußernd, er dichte diese gewaltige Todeshymne für sich selbst – und seine Ahnung hatte ihn nicht betrogen. Er schloß das müde Auge am 5. December 1791. Die Zahl seiner Compositionen: Opern, Kirchensachen, Symphonien, Sonaten, Quarteten, Clavierconcerten etc., mit Einschluß der Entwürfe, beläuft sich über 300. M. hinterließ eine Witwe und 2 Söhne.

K.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mozart, Wolfgang Amadeus — • Biography of the composer (1756 1791) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Mozart, Wolfgang Amadeus — orig. Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart born Jan. 27, 1756, Salzburg, Archbishopric of Salzburg died Dec. 5, 1791, Vienna Austrian composer. Son of the violinist and composer Leopold Mozart (1719–87), he was born the year of the… …   Universalium

  • Mozart,Wolfgang Amadeus — Mo·zart (mōtʹsärt), Wolfgang Amadeus. 1756 1791. Austrian composer, among the greatest and most prolific in history. Mozart s over 600 works include 41 symphonies, 27 piano concertos, 16 operas, 19 piano sonatas, and other orchestral and chamber… …   Universalium

  • Mozart, Wolfgang Amadeus — ► (1756 91) Compositor austríaco, máximo representante, con Haydn, de la escuela clásica vienesa del s. XVIII. Los años 1770 y 1771 fueron muy fértiles para su producción: compuso más de 200 obras. A partir de 1775 son numerosas las obras… …   Enciclopedia Universal

  • Mozart, Wolfgang Amadeus — (1756–1791)    Christened Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus, the composer had an excellent musical lineage. His father Leopold (1719–1787) was a violinist, composer, and eventually assistant director of the choir at the court of the… …   Historical dictionary of Austria

  • Mozart Wolfgang Amadeus — Моцарт Вольфганг Амадей (1756 1791) великий австрийский композитор, представитель Венской классической школы. Родился в Зальцбурге, в 1762 ребёнком впервые побывал с концертами в Вене. С этими двумя городами связаны вся его жизнь и творчество.… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Mozart, Wolfgang Amadeus — (1756–91)    Composer.    Mozart was born in Salzburg, Austria; he was the son of Leopold Mozart, the Archbishop’s court composer. An extraordinary child prodigy, he embarked on extensive tours, playing in all the major courts of Europe. In 1782… …   Who’s Who in Christianity

  • Mozart, Wolfgang Amadeus — (27 January 1756, Salzburg, Austria – 5 December 1791, Vienna)    Renowned chiefly for his consummate mastery of every kind of secular music of the late 18th century, Mozart’s contribution to the sacred repertory, while clearly secondary, is… …   Historical dictionary of sacred music

  • MOZART, WOLFGANG AMADEUS CHRYSOSTOM —    eminent musical composer, born at Salzburg; was distinguished for his musical genius as a boy, and produced over 600 musical compositions, but his principal works were his operas, the Marriage of Figaro, Don Giovanni, and the Magic Flute ; his …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Wolfgang Amadeus — Mozart « Mozart » redirige ici. Pour les autres significations, voir Mozart (homonym …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”