Nachtviole (Botanik)

Nachtviole (Botanik) (hesperis), eine Kreuzblume, hat zwei Hauptarten: die wahre oder träumende Nachtviole, mit bräunlichen oder gelbgefleckten Blumen, die gegen Abend einen sehr angenehmen Geruch verbreiten, und die gemeine oder Matronalviole, die rothe oder lilafarbige Blumen hat, welche in Gärten gewöhnlich gefüllt erscheinen. Eine Varietät mit weißen gefüllten Blumen zeichnet sich durch ihren lieblichen, sanften Geruch aus. Blumensprache: Schwermuth.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nachtviole — Nachtviolen Gewöhnliche Nachtviole (Hesperis matronalis) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeine Nachtviole — Gewöhnliche Nachtviole Gewöhnliche Nachtviole (Hesperis matronalis) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Hesperis matronalis — Gewöhnliche Nachtviole Gewöhnliche Nachtviole (Hesperis matronalis) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Matronenblume — Gewöhnliche Nachtviole Gewöhnliche Nachtviole (Hesperis matronalis) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Neophyten in Deutschland — Neophyten (griechisch: neos = neu; phyton = Pflanze; Einzahl: Neophyt, Mehrzahl: Neophyta, eingedeutscht Neophyten) sind Pflanzen, die unter bewusster oder unbewusster, direkter oder indirekter Mithilfe des Menschen nach 1492, dem Jahr der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”