Nebukadnezar

Nebukadnezar

Nebukadnezar, Stifter des chaldäisch-babylonischen Reiches, regierte 606 vor Chr., eroberte Mesopotamien, bezwang Ninive, eben so Medien, Syrien, Phönizien, Judäa, nahm Jerusalem nach 2jähriger Belagerung ein, führte die Kriegsleute und Handwerker nebst den Tempelschätzen in die babylonische Gefangenschaft, zerstörte später, als die Stadt unter König Zedekia abfiel und sich empörte, Stadt und Tempel, und löste das Königreich Juda auf. Er ließ von Gold ein großes Götzenbild errichten, dem das ganze Volk göttliche Verehrung erweisen mußte; nur der jüdische Prophet Danielwidersetzte sich. Während seiner Eroberungszüge überschwemmte er auch die Wüste, eroberte Aegypten und führte von dort die geflüchteten Juden gefangen zurück. Er vergrößerte und verschönerte Babylon, zierte den Belustempel, erbaute eine Burg mit hängenden Gärten und umgab die ungeheuere Stadt mit einer dreifachen Mauer. Handel und Kunstfleiß blühten unter ihm – er herrschte glücklich über ein unermeßliches Reich und starb 562 vor Chr. Nach seinem Tode sank und zerfiel die gewaltige Monarchie.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nebukadnezar — heißen vier babylonische Könige: Nebukadnezar I., siehe Nabu kudurri usur I. Nebukadnezar II. (in der Bibel erwähnt), siehe Nabu kudurri usur II. Nebukadnezar III., siehe Nabu kudurri usur III. Nebukadnezar IV., siehe Nabu kudurri usur IV. das… …   Deutsch Wikipedia

  • Nebukadnezar — Nebukadnezar,   babylonisch Nabụ kudurrị usur [»(Gott) Nebo, schütze meinen Erbsohn«], hebräisch und biblisch aramäisch Nebukadrẹzar, griechisch und Vulgata Nabuchodonosor, Name zweier Herrscher von Babylonien:    1) Nebukadnezar I., König… …   Universal-Lexikon

  • Nebukadnezar — (so od. Nebukadrezar in der Bibel, eigentlich nach babylonischen Monumenten Nabu kudur ruzur, griech. Nabukodrosorosu. Nabuchodonosor), Sohn des Nabopolassar, dem er Anfangs als Regierungsgehülfe zur Seite stand; er führte ein chaldäisches Heer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nebukadnezar — (keilschriftlich Nabu kudurriuzur, »Nebo, schirme mein Gebiet«), der bedeutendste König des neubabylonischen oder chaldäischen Reiches, Sohn Nabopolassars, regierte 604–561, schlug noch als Kronprinz 605 den ägyptischen Pharao Necho bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nebukadnezar — Nebukadnēzar (Nebuchadnezar), biblische Form des babylon. Nabûkudurrusur, babylon. König 604 562 v. Chr., Sohn des Nabopolassar, schlug den Ägypterkönig Necho bei Karchemisch, eroberte Syrien und Palästina, zerstörte 586 Jerusalem und führte die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Nebukadnezar — Nebukadnezar, auch Nabuchodonosor, König der Chaldäer, besiegte 606 v. Chr. bei Karchemisch den Pharao Necho belagerte Jerusalem, machte den König Jojakim tributpflichtig u. schleppte viele vornehme Juden (darunter den Propheten Daniel) als… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nebukadnezar — Nebukadnèzar (Nabukodonòsor) DEFINICIJA 1. I (12. st. pr. Kr.), babilonski kralj (o.1130 o.1110. pr. Kr.) 2. II Veliki (7/6. st. pr. Kr.), babilonski kralj (605 562. pr. Kr.), osvojio Siriju i Palestinu, razorio Salamonov hram i odveo Židove u… …   Hrvatski jezični portal

  • Nebukadnezar — * He geit nach Nebukadnezar in de Güsteweide1. (Ostfries.) – Bueren, 585; Eichwald, 1403; Kern, 158; Hauskalender, I. 1) Weide für fette Kühe. Die Redensart ist von dem Aufenthalte Nebukadnezar s bei den Thieren des Feldes hergenommen. (Vgl. Dan …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Nebukadnezar — Nabucodonosor …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Nebukadnezar — Ne|bu|kad|ne|zar, ökumenisch Ne|bu|kad|nẹz|zar vgl. Nabucco …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”