Noverre, Jean Georges

Noverre, Jean Georges

Noverre, Jean Georges, dieser berühmte Tanzmeister, welcher sich durch seine Ballete einen europäischen Ruf erworben hat, wurde 1727 zu Paris geb. und von seinem Vater für den Kriegerstand bestimmt, folgte aber seiner Neigung und ward ein Schüler des Tanzmeisters Dupré. Er trat sehr bald mit Glück am Hofe zu Fontainebleau auf, erhielt einen Ruf von Friedrich dem Großen nach Berlin, kehrte 1749 nach Frankreich zurück, componirte in dieser Zeit mehrere Ballets, folgte bald darauf einem Rufe Garrick's nach London, führte später mehrere neue Ballete in Lyon auf und gab 1767 seine Briefe über den Tanz heraus, machte sich aber durch seine Verbannung der Masken und lächerlichen Perücken, so wie überhaupt durch die Forderung, die Kunst der Natur mehr anzupassen, in Frankreich so viele Feinde, daß ihm ein Ruf an den würtembergischen Hof sehr willkommen war. Auf einer Reise nach Wien ward Noverre von der Kaiserin Maria Theresia mit Gunstbezeigungen überhäuft. Von da folgte er dem Erzherzoge Ferdinand zu seiner Vermählung nach Mailand, besuchte Neapel und Lissabon, ging ein zweites Mal nach London und ward endlich als erster Balletmeister bei der königl. Akademie der Musik in Paris angestellt. Während der Revolution verlor er den größten Theil seines Vermögens, arbeitete kurz vor seinem Tode an einem »Dictionnaire de la danse« und starb den 19. November 1810 zu St. Germain-en-Laye. Seine sämmtlichen Werke sind in 4 Bänden 1803 in Petersburg erschienen. Noverre war Künstler im wahren Sinne des Wortes.

–r.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Noverre, Jean-Georges — (1727 1810)    dancer, choreographer    Born in Paris, Jean Georges Noverre debuted at the court of louis XV in 1742. He subsequently traveled to Germany (where he later returned to serve as ballet master in Stuttgart, 1755), then returned to… …   France. A reference guide from Renaissance to the Present

  • Noverre, Jean-Georges — born April 29, 1727, Paris, Fr. died Oct. 19, 1810, Saint Germain en Laye French dancer and choreographer. His treatise Letters on Dancing and Ballets (1760) stressed the need for unified dramatic structure by integrating story, music,… …   Universalium

  • Noverre, Jean-Georges — (29 abr. 1727, París, Francia–19 oct. 1810, Saint Germain en Laye). Bailarín y coreógrafo francés. En su tratado Cartas sobre la danza y los ballets (1760) planteó la necesidad de unificar la estructura dramática mediante la integración de trama …   Enciclopedia Universal

  • Jean-Georges Noverre — Jean Georges Noverre. Frontispiz der Lettres sur les arts imitateurs, Paris, Collin; La Haye, Immerzeel, 1807. Jean Georges Noverre (* 29. April 1727 in Paris; † 19. Oktober 1810 in Saint Germain en Laye) war ein französischer Tänzer und Chor …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Georges Noverre — Noverre: frontispiece of Lettres sur les arts imitateurs, Paris, Collin, The Hague, Immerzeel, 1807 Jean Georges Noverre (29 April 1727 – 19 October 1810) was a French dancer and balletmaster, and is generally considered the creator of… …   Wikipedia

  • Jean-Georges Noverre — par Jean Baptiste Perronneau, musée du Louvre, Paris …   Wikipédia en Français

  • Jean-georges noverre — Jean Georges Noverre, gravure de Roger, d après Guérin. Frontispice des Lettres sur les arts imitateurs (1807). Jean Georges Noverre (Paris, 29 avril 1727 Saint Germain en Laye, 19  …   Wikipédia en Français

  • Jean Georges Noverre — Jean Georges Noverre, gravure de Roger, d après Guérin. Frontispice des Lettres sur les arts imitateurs (1807). Jean Georges Noverre (Paris, 29 avril 1727 Saint Germain en Laye, 19  …   Wikipédia en Français

  • Jean-Georges Noverre — Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Jean Georges Noverre — Jean Georges Noverre. Frontispiz der Lettres sur les arts imitateurs, Paris, Collin; La Haye, Immerzeel, 1807. Jean Georges Noverre (* 29. April 1727 in Paris; † 19. Oktober 1810 in Saint Germain en Laye) war ein französischer Tänzer und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”