Olive

Olive, die Frucht des Oelbaumes, pflaumenartig, von verschiedener Größe, oval, mit einem harten Stein; die kleinste wie eine Corneliuskirsche, die größte (nur in Spanien zu finden) wie ein Taubenei groß. Das Fleisch ist schwarzgrün, auch weißlich oder braunroth, schwammig, von unangenehmem bitterm Geschmack, weßhalb es roh und ohne starkes Gewürz nicht genossen werden kann. Mit Salz, Fenchel, Coriander und andern Gewürzen eingemacht, liefern die O. einen starken Handelsartikel, werden weit und breit versandt, für sehr gesund erklärt und wie Capern (s. d.) an Saucen und andern Speisen benutzt. Der hauptsächlichste Nutzen der O. besteht jedoch in dem daraus bereiteten, unter dem Namen Baumöl allgemein bekannten, Oel. Diejenigen Früchte, welche zum Pressen desselben dienen, müssen ganz reif und mit großer Sorgfalt gesammelt sein. Dann werden sie auf einer eigens dazu bestimmten Mühle leicht zerrieben und hierauf unter die Presse gebracht. Das erste, nach dem gelinden Drucke erfolgte Oel, das sogenannte Jungfernöl, weiß von Farbe, süß und mild von Geschmack, entquillt dem Fleische allein und ist die beste, feinste Sorte. Eine zweite wird durch stärkere Pressung aus Fleisch, Schale und Kern gewonnen. Dieß ist das gewöhnliche Baumöl. Die geringste Qualität, meistens nur zum Brennen und in Manufakturen gebraucht, erhält man erst, nachdem siedendes Wasser über den schon ausgepreßten Brei gegossen. Doch wird diese Sorte gerade im gewöhnlichen Leben am meisten gebraucht, weßhalb auch jährlich große Quantitäten in eichenen Fässern aus den südlichen Ländern nach Nordeuropa versendet werden. Die feinern Arten erhalten wir aus dem südlichen Frankreich (das sogenannte Provencer-Oel), vorzüglich aus Aix und der Gegend von Nizza.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • olive — [ ɔliv ] n. f. • 1260; « olivier » 1080; provenç. oliva, lat. oliva 1 ♦ Fruit de l olivier, drupe globuleuse et oblongue, de couleur verdâtre puis noirâtre à maturité, à peau lisse, dont on extrait de l huile. Huile d olive. Olives vertes… …   Encyclopédie Universelle

  • OLIVE — (Heb. זַיִת), the Olea europaea tree and its fruit. The wild olive grows in the groves of Upper Galilee and Carmel. It is a prickly shrub producing small fruits. There are many varieties of cultivated olives, some being suitable for oil, and some …   Encyclopedia of Judaism

  • Olive — Ol ive, n. [F., fr. L. oliva, akin to Gr. ?. See {Oil}.] 1. (Bot.) (a) A tree ({Olea Europ[ae]a}) with small oblong or elliptical leaves, axillary clusters of flowers, and oval, one seeded drupes. The tree has been cultivated for its fruit for… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Olive — bezeichnet: die Frucht des Echten Ölbaums, siehe Olivenbaum davon abgeleitet die Farbe Oliv ein Kerngebiet im Myelencephalon, siehe Nucleus olivaris das Ohrstück des Stethoskops ein Schlauchanschlussstück im Laborbereich, siehe Schlauchkupplung… …   Deutsch Wikipedia

  • olive — OLIVE. s. f. Espece de fruit à noyau dont on tire de l huile. Olive meure. olive verte. olive de Luques. olive de Provence. olive d Espagne. olive de Veronne. olives charnuës. les olives en meurissant deviennent noires, commencent à noircir.… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Olive — grove and Olive tree redirect here. For other uses, see Olive grove (disambiguation) and Olive tree (disambiguation). This article is about the tree and the fruit. For other uses, see Olive (disambiguation). For olive oil, see Olive oil. Olive… …   Wikipedia

  • olive — (n.) c.1200, olive tree, from O.Fr. olive, from L. oliva olive, olive tree, from Gk. elaia olive tree, olive, probably from the same Aegean language (perhaps Cretan) as Armenian ewi oil. Applied to the fruit or berry of the tree in English from… …   Etymology dictionary

  • olive — [äl′iv] n. [OFr < L oliva < Gr elaia] 1. a) an evergreen tree (Olea europaea) of the olive family, native to S Europe and the Near East, with leathery leaves, yellow flowers, and an edible fruit b) the small, oval fruit of this tree, eaten… …   English World dictionary

  • Olive — Sf erw. exot. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. olīva (auch: Ölbaum, Olivenbaum , verwandt mit l. oleum n. Öl ), dieses aus gr. elāā, elaíā. Adjektiv: oliv (Farbbezeichnung).    Ebenso nndl. olijf, ne. olive, nfrz. olive, nschw. oliv, nisl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Olive — Olive: Der seit dem Anfang des 16. Jh.s bezeugte Name für die Früchte des Ölbaumes (beachte schon mhd. olīve »Ölbaum«), aus denen das Olivenöl gewonnen wird, ist aus lat. oliva »Ölbaum; Olive« entlehnt, das seinerseits aus gleichbed. griech.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • olive — ► NOUN 1) a small oval fruit with a hard stone and bitter flesh, green when unripe and bluish black when ripe. 2) the small evergreen tree which yields this fruit. 3) (also olive green) a greyish green colour like that of an unripe olive. 4) a… …   English terms dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”